UEFA EURO 2020 in München: Das ist die deutsche EM-Gruppe

Fernando Santos, Didier Deschamps und Joachim Löw nach der Auslosung zur UEFA EURO2020, Foto: imago images / Schüler
Foto: imago images / Schüler Große Namen: Bundestrainer Joachim Löw (r.) nach der Gruppenauslosung mit seinen Trainerkollegen Fernando Santos (Portugal, links) und Didier Deschamps (Frankreich)

Frankreich und Portugal deutsche Gegner bei der Europameisterschaft

Das nennt man eine „Hammergruppe”: Das DFB-Team muss bei der UEFA EURO 2020 gegen Weltmeister Frankreich und Europameister Portugal ran. Die Gruppe F in München verspricht Hochspannung. muenchen.de stellt die deutschen EM-Gegner bei der Fußball-Europameisterschaft 2020 vor.

Die deutsche Gruppe F bei der EURO2020

Philipp Lahm und Joachim Löw waren zum Scherzen aufgelegt. Nachdem Münchens EM-Botschafter als Losfee dem DFB-Team Portugal als zweiten Vorrunden-Gegner bei der UEFA EURO 2020 zugelost hatte, meinte der Bundestrainer augenzwinkernd über seinen WM-Kapitän von 2014: “Also für so eine Auslosung müsste man ihn normalerweise wieder entlassen beim DFB.” Lahm, inzwischen Geschäftsführer der DFB EURO GmbH, erwiderte lächelnd, das stünde Löw nun wohl gar nicht mehr zu. Um dann über das deutsche Los in Vorrunden-Gruppe F zu sagen: „Mit Frankreich und Portugal in einer Gruppe – das ist sehr interessant. Da rührt sich gleich zum Start was!"

Wann spielt Deutschland? DFB-Spiele in Gruppe F im Überblick

  • 16. Juni, 21.00 Uhr: Frankreich gegen Deutschland in München.
  • 20. Juni, 18.00 Uhr: Portugal gegen Deutschland in München.
  • 24. Juni, 21.00 Uhr: das dritte Gruppenspiel des DFB-Teams in München. Deutschlands dritter Gruppengegner wird erst nach den Qualifikations-Play-offs am 31.3. feststehen.

Ihr wollt bei den Spielen dabei sein? So könnt Ihr Euch um Tickets bewerben

Video: So freut sich EM-Botschafter Philipp Lahm auf die Spiele

Das sagen Bundestrainer Joachim Löw und OB Dieter Reiter zur Auslosung

Keine Frage: Es warten in der Fußball Arena München zwei schwere Brocken auf die deutsche Nationalmannschaft. Das DFB-Team muss in EM-Gruppe F zuerst gegen Weltmeister Frankreich (16. Juni, 21 Uhr) ran, danach wartet Europameister Portugal (20. Juni, 18 Uhr); der vierte Gruppenteilnehmer kommt noch aus der Qualifikationsrunde dazu und steht erst Ende März 2020 fest (siehe unten). Es sei die "schwierigste Gruppe" bei der paneuropäischen UEFA EURO 2020, meinte der französische Nationalcoach Didier Deschamps.

“Ich finde, die Spannung erhöht sich und die Vorfreude steigt. Die Begeisterung schwappt ein bisschen über. Die Leute freuen sich auf so eine Gruppe", sagte Bundestrainer Löw. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter sieht das ganz ähnlich: „Diese Gruppe ist für die deutsche Nationalelf wirklich ein schwerer Brocken. Aber ich habe Vertrauen in unser Team und glaube natürlich an ein Weiterkommen. Auf jeden Fall können wir uns auf extrem spannende Vorrundenspiele mit dem Europa- bzw. Weltmeister freuen!"

Die Fußballnationen, ihre Stars und Fans – muenchen.de stellt die deutschen EM-Gegner in Gruppe F vor.

Die UEFA EURO 2020 in München
Was Ihr zum Fußballfest in München wissen müsst - das Special zur EM 2020
Alle Infos hier

Erster deutscher EM-Gegner: Fußballnation Frankreich und ihre größten Erfolge

Frankreich feiert den WM-Titel 1998 mit Zinedine Zidane (Mitte) und Didier Deschamps (rechts daneben), Foto: imago images / Colorsports
Foto: imago images / Colorsports Der Beginn einer goldenen Ära: Frankreich feiert den WM-Titel 1998 mit Zinédine Zidane (Mitte) und dem heutigen Nationaltrainer Didier Deschamps (rechts daneben)

Frankreich ist eine der erfolgreichsten Fußballnationen der Welt. "Les Bleus", die "Blauen", wurden 1998 und 2018 Weltmeister. Zudem gewann die "Équipe Tricolore" 1984 und 2000 die Fußball-Europameisterschaft. Mitte der 1980er Jahren dominierten die Franzosen um den damals brillanten Michel Platini den europäischen Fußball, und um die Jahrtausendwende war das Team um Zinédine Zidane beinahe unschlagbar.

Auch die aktuelle Mannschaft gehört zu den besten der Welt, bei der EM 2016 setzte sich das französische Nationalteam im Halbfinale ausgerechnet gegen Deutschland durch (2:0) – und wurde erst im EM-Finale von Portugal gestoppt. Anlass für Revanche gäbe es in der EM-Gruppe F bei der UEFA EURO 2020 also reichlich.

EM-Qualifikation: Weltmeister Frankreich marschiert zur Fußball-EM 2020

Der Weltmeister (25 Punkte) marschierte mit acht Siegen und einem Unentschieden bei nur einer Niederlage regelrecht durch die EM-Qualifikationsgruppe H – und qualifizierte sich neben der Türkei (23 Punkte) für die Fußball-EM 2020.

2019 gab es für Frankreich nur eine einzige Niederlage – ein 0:2 in der Türkei. Die Superstars um Antoine Griezmann (FC Barcelona) schossen dabei in elf Spielen 31 Tore. Die EM-Fans in München dürfen sich also auf offensiven Fußball dürfen.

Antoine Griezmann, Kylian Mbappé und N'Golo Kanté – die Stars von Frankreich

Jubel bei Antoine Griezmann und Kylian M'Bappé im WM-Finale 2018 Frankreich gegen Kroatien, Foto: imago images / ZUMA PRESS
Foto: imago images / ZUMA PRESS Jubel der Superstars: Antoine Griezmann (m.) und Kylian Mbappé schossen Frankreich 2018 gegen Kroatien zum WM-Titel

Griezmann ist freilich auch deutschen Fans in bester (wenngleich leidvoller) Erinnerung: Er schoss die Franzosen 2016 mit seinen beiden Toren gegen das DFB-Team ins EM-Finale. Im Sommer 2019 ist der Angreifer von Atlético Madrid zum FC Barcelona gewechselt – er gilt als einer der besten Stürmer überhaupt.

Dasselbe kann auch sein kongenialer Partner Kylian Mbappé (Paris Saint-Germain) von sich sagen, der bei der WM 2018 im Alter von 19 Jahren Weltmeister und nicht nur aufgrund seiner vier Turniertore als bester junger Spieler des Turniers ausgezeichnet wurde. Und dann ist da noch N'Golo Kanté vom FC Chelsea – der Stratege und Spielantreiber im Mittelfeld.

Die EM-Fans aus Frankreich: Wenn die Marseillaise durch München tönt

Die französischen Fans sind besonders für ihren Patriotismus bekannt, der sich beim Fußball vor allem zeigt, wenn die "Marseillaise", die französische Nationalhymne, vor den Länderspielen ertönt – bei der Fußball-EM 2020 wird diese durch München tönen, gesungen von Tausenden Anhängern der "Équipe Tricolore".

Zweiter deutscher EM-Gegner: Fußballnation Portugal und der EM-Sieg 2016

Die Titelverteidiger: Portugal mit Superstar Cristiano Ronaldo (vorne, liegend) gewann das EM-Finale 2014 gegen Frankreich. , Foto: imago images / Sven Simon
Foto: imago images / Sven Simon Die Titelverteidiger: Portugal mit Superstar Cristiano Ronaldo (vorne, liegend) gewann das EM-Finale 2016 gegen Frankreich.

Zum zweiten deutschen EM-Gegner, Portugal: Lange musste die portugiesische Nationalmannschaft samt ihrer Fußballnation auf einen großen internationalen Titel warten – bei der EM 2016 war es dann soweit.

Die Portugiesen kamen als einer der besten Gruppendritten weiter, schlugen im Achtelfinale Kroatien, im Viertelfinale Polen, setzten sich im Halbfinale gegen Wales durch, um dann im EM-Finale Gastgeber Frankreich zu bezwingen (1:0 n. V.). Die Portugiesen reisen also als Titelverteidiger nach München an.

EM-Qualifikation: Portugal kämpft sich zur Fußball-EM 2020

In der EM-Qualifikation lieferte sich Portugal lange ein spannendes Duell mit der Ukraine (20 Punkte) und Serbien (14). Als Gruppenfavorit gestartet, qualifizierte sich die Mannschaft um Superstar Cristiano Ronaldo schließlich als Zweiter (17) der Quali-Gruppe B für die UEFA EURO 2020.

Mehr als Cristiano Ronaldo – das ist Europameister Portugal

Portugals Cristiano Ronaldo beim Torjubel, Foto: imago images / HMB Media
Foto: imago images / HMB Media Gewohnter Anblick: Cristiano Ronaldo beim Torjubel. Der Superstar ist längst auch Rekord-Torschütze seines Heimatlandes

Der fünfmalige Weltfußballer (2008, 2013, 2014, 2016 und 2017) Ronaldo überstrahlt alles. Portugal ist aber mehr als CR7. Vor allem Bernardo Silva, João Cancelo (beide Manchester City) und Bruno Fernandes (Sporting Lissabon) gelten als hervorragende Fußballer. Insgesamt ist aber die Ausgeglichenheit im Kader die größte Stärke der Portugiesen.

EM-Fans aus Portugal: Bunt, fröhlich und leidenschaftlich

Die aufgemalte portugiesische Nationalflagge in Rot und Grün darf bei den Südeuropäern nicht fehlen. Die portugiesischen Fans sind dafür bekannt, besonders leidenschaftlich und emotional mitzugehen. Und: Sie treffen in München auf eine große portugiesische Community.

Über 2.000 Portugiesen leben in der bayerischen Landeshauptstadt, sind längst ein Teil ihres facettenreichen gastronomischen Angebots geworden – zum Beispiel durch die "Lisboa Bar" oder das "Café Bricelta".

Dritter deutscher EM-Gegner: Island, Bulgarien, Ungarn – oder?

, Foto: Allianz Arena
Foto: Allianz Arena Die deutschen Fans in der Allianz Arena dürfen sich über drei tolle Spiele freuen - der dritte deutsche Gegner wird noch ermittelt

Der dritte deutsche Gegner bei der EM 2020 steht noch nicht fest. Dieser wird erst über die Play-offs der Nations League im Frühjahr ermittelt. Die neu geschaffenen K.o.-Spiele ermöglichen auch vermeintlich kleinen Fußball-Nationen die Chance, bei einer Europameisterschaft dabei zu sein.

Als die Play-offs im November ausgelost wurden, gab es neben den acht Halbfinal-Paarungen (je zwei in den Nations-League-Ligen A, B, C und D) ein weiteres Ergebnis: dass der Sieger aus Pfad A in die deutsche EM-Gruppe F einzieht (Ausnahme siehe unten).

Die EM-Play-offs in der Nations League Pfad A

Diese vier Nationalteams spielen die Play-offs der Nations League A aus:

  • Halbfinale, EM-Play-offs, Nations League Pfad A (26. März)

Island – Rumänien (Spiel 1)
Bulgarien – Ungarn (Spiel 2)

  • Finale, EM-Play-offs, Nations League Pfad A (31. März)

Sieger Spiel 1 – Sieger Spiel 2

Die EM-Play-offs in der Nations League Pfad D

Es gibt eine Ausnahme, da auch Rumänien mit seiner Hauptstadt Bukarest EM-Gastgeber ist – als Partner von Amsterdam und den Niederlanden. Sollte Rumänien also Sieger von Pfad A werden, ziehen sie in EM-Gruppe C ein, damit sie ihre Spiele bei der Europameisterschaft in der heimischen National Arena austragen könnte. Nur in diesem Fall käme der dritte deutsche EM-Gegner aus der Nations League D.

  • Halbfinale, EM-Play-offs, Nations League Pfad D (26. März)

Georgien – Weißrussland (Spiel 1)
Nordmazedonien – Kosovo (Spiel 2)

  • Finale, EM-Play-offs, Nations League Pfad D (31. März)

Sieger Spiel 1 – Sieger Spiel 2

Mögliche deutsche Gegner wären also:

  • Island
  • Bulgarien
  • Ungarn
  • Georgien
  • Weißrussland
  • Nordmazedonien
  • Kosovo

In jedem Fall interessante Mannschaften mit stimmungsvollen Fans, die in der Fußball Arena München für reichlich EM-Atmosphäre sorgen würden. Wer wird der weitere deutsche EM-Gegner? Welches Nationalteam darf auch zur UEFA EURO 2020 nach München? Die Antwort werden die mit Spannung erwarteten Playoffs zur EM 2020 Ende März liefern.

Patrick Mayer

Zum Planen: Der komplette Spielplan der UEFA EURO 2020

Der komplette Spielplan der EURO 2020

UEFA EURO 2020: Der Spielplan bis zum Finale als PDF

Mehr zur UEFA EURO 2020 in München

Top