Salzburg

Panorama von Salzburg, Foto: Shutterstock / canadastock
Foto: Shutterstock / canadastock

Ein Kleinod der Hochkultur: Knapp 140 Kilometer von München entfernt, direkt an der deutschen Grenze, liegt die österreichische Stadt Salzburg. Berühmt für ihre Festspiele und als Geburtsstätte Mozarts, zieht sie hunderttausende Touristen an. Doch auch landschaftlich bettet sich die Großstadt idyllisch in die Berglandschaft ein – einen herrlichen Ausblick bietet da der Festungsberg.

Die Mozart-Stadt

1756 wurde der berühmteste Sohn der Stadt, Wolfgang Amadeus Mozart, in der Getreidegasse 9 geboren. Schon im Alter von fünf Jahren soll das Wunderkind sein erstes Klavierstück komponiert und öffentliche Auftritte gegeben haben. Später war Mozart auch als Konzertmeister und Hoforganist in seiner Heimatstadt tätig.

Bei einem Bummel durch das heutige Salzburg werden Sie immer wieder an den berühmten Musiker erinnert: Sein Geburtshaus ist heute ein viel besuchtes Museum, am Mozart-Platz ist ihm ein Denkmal errichtet und an jeder Ecke werden die sogenannten Mozart-Kugeln, runde Marzipan-Pralinen, verkauft.

Die Salzburger Festspiele

Mit jährlich rund 250.000 Besuchern und 200 Veranstaltungen gehören die Salzburger Festspiele zu den weltweit bedeutendsten Festivals in Sachen Oper, Schauspiel und Konzerte. Immer im Juli und August stehen hier hochkarätige Schauspieler und Musiker auf den Bühnen. Als Geburtsstunde der Festspiele gilt die Aufführung der Moralität „Jedermann“ von Hugo von Hoffmannsthal durch den berühmten Regisseur Max Reinhardt im Jahr 1920. Seither sind die „Jedermann“-Aufführungen eine feste Institution der Festspiele.

Die Hohensalzburg

Von dem Wahrzeichen der Stadt Salzburg aus hat man einen herrlichen Ausblick über die ganze Stadt und das Salzach-Tal. Die Festung steht auf einem Berg im Süden der Altstadt und gilt als eine der größten Europas. Schon 1077 wurde hier die erste Burg im romanischen Stil errichtet. Später wurde sie immer wieder im gotischen, Renaissance- und barocken Stil umgebaut. Heute ist die Burg eine Touristenattraktion: Der äußere Bereich mit der Aussichtsplattform kann kostenlos besichtigt werden. Gegen Gebühr gibt es Führungen ins Innere der Burg zum Salzmagazin, zur Folterkammer oder zum Wehrgang.

Geschichte

Salzburg wurde 696 als Bischofssitz gegründet, schon zu Römerzeiten existierte an derselben Stelle jedoch eine Stadt namens Juvavum. Haupteinnahmequelle der Stadt waren seit jeher Salzgewinnung und -handel. Seit dem 11. Jahrhundert krönt die Hohensalzburg die Stadt. Die Altstadt wurde im 17. Jahrhundert als Residenzstadt im barocken Stil ausgebaut und hat seitdem ihr prunkvolles Erscheinungsbild. Seit 1996 steht das historische Zentrum auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.

Eintrittspreise Festung

Preis Festungscard mit Bahn auf den Berg:
Erwachsene: 12,00 Euro
Kinder (6-14 Jahre): 6,80 Euro
Familien: 26,20 Euro

Erreichbarkeit und Verkehrsanbindung

Lage: Salzburg liegt 142 Kilometer südwestlich von München in Österreich, direkt an der deutschen Grenze. 

Öffentliche Verkehrsmittel: Von München Hauptbahnhof gelangen Sie mit dem Eurocity (EC) oder dem langsameren Regionalexpress (RE) innerhalb von 1,5 bis 2 Stunden nach Salzburg.

Mit dem Auto
: Die A8 führt von München direkt nach Salzburg. Wer sich die Vignetten-Kosten auf den wenigen Kilometern der österreichischen Autobahn sparen will, sollte schon auf deutscher Seite bei Freilassing von der A8 herunterfahren und auf der Landstraße der Beschilderung nach Salzburg folgen.

Die Top-Ausflüge außerhalb Münchens

Kultur, Spaß und Abenteuer außerhalb Münchens: 1 bis 2 Autostunden von der bayerischen Landeshauptstadt entfernt warten beeindruckende und kurzweilige Ausflugsziele. Die Top-Ausflüge

Das könnte Sie auch interessieren

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top