Alle Infos zur Münchner Radlnacht

Teilnehmer bei der Münchner Radlnacht 2018, Foto: Initiative Radlhauptstadt München / Kai Neunert
Foto: Initiative Radlhauptstadt München / Kai Neunert

Was Ihr zur großen Radl-Gaudi am Samstag wissen müsst

(8.8.2019) Tausende Radler fahren am Samstag, 10.8., über Münchens autofreie Straßen. Die Münchner Radlnacht ist ein großer Spaß für alle, die gerne mit dem Fahrrad unterwegs sind. Hier bekommt Ihr die wichtigsten Infos: Wann geht es los, wer darf mitmachen, wo ist der Treffpunkt und welche Strecke wird geradelt?

Strecke, Zeitplan, Tickets: Fragen und Antworten zur Radlnacht

Tolle Stimmung bei Radlnacht , Foto: muenchen.de/ Daniel Vauel
Foto: muenchen.de/ Daniel Vauel

Brauche ich ein Ticket, um mitzuradeln? Natürlich nicht - die Radlnacht  (Anzeige) ist für alle da, die gemütlich über Münchens autofreie Straßen radeln wollen. Eine Anmeldung oder ein Ticket sind nicht nötig. Einfach vorbeikommen und mitradeln!

Wo treffen sich die Teilnehmer? Start und Ziel der Münchner Radlnacht ist auf dem Königsplatz - dort beginnt der 17,5 Kilometer lange Kurs durch die Stadt (Siehe unten)

Mit viel Andrang muss ich rechnen? Letztes Jahr waren rund 16.000 Radler mit dabei - wie viele es dieses Jahr sind, wird sich zeigen und hängt natürlich auch vom Wetter ab. Aber bei der Radlnacht gilt: Je mehr mitmachen, desto schöner ist das Erlebnis! Viele Teilnehmer schmeißen sich nämlich in Schale oder fahren auf schön verzierten Fahrrädern durch die Straßen. So mancher Radler hat auch seinen Ghettoblaster dabei und sorgt so für die musikalische Untermalung.

Wann geht es los? Früh da sein lohnt sich! Das Vorprogramm auf dem Königsplatz beginnt schon um 17 Uhr mit Livemusik der Münchner Band LVNG und einer weiteren Überraschungsband. Der Startschuss für den Radlcorso fällt gegen 20:30 Uhr mit Einbruch der Dämmerung.

Welche Route fahren die Radler? Die 17,5 Kilometer lange Strecke führt vom Königsplatz aus über die Brienner- und Nymphenburger Straße bis zur Hackerbrücke. Von dort geht es weiter über die Theresienwiese, wo aktuell bereits das Oktoberfest aufgebaut wird, dann durch die Implerstraße und die Heckenstallerstraße auf den Mittleren Ring. Durch den Luise-Kiesselbach-Tunnel, den Tunnel Garmischer Straße und den Trappentreutunnel gelangen die Radler auf die Donnersbergerbrücke. Weiter geht es über die Landshuter Allee, von dort rechts ab in die Dachauer Straße und zurück zum Königsplatz. Hier gibt es die Route als PDF

Ihr habt noch kein Fahrrad?
Hier findet Ihr alle Fahrradläden in München und Umgebung
Hier entlang

Welche Ausrüstung brauche ich? Die Radlnacht heißt nicht umsonst so - gefahren wird bei Dämmerung und Dunkelheit. Deshalb sollte Euer Fahrrad über ein Licht verfügen, auch zu Eurer eigenen Sicherheit. Ein Helm ist ebenfalls zu empfehlen. Zwar nehmen die Teilnehmer der Radlnacht immer aufeinander Rücksicht, doch ist man vor möglichen Stürzen nie ganz gefeit. Hier stellen wir Euch 10 besondere Fahrradläden vor

Dürfen E-Bikes und Pedelecs teilnehmen? Hier gibt es keine Einschränkungen - auch Liegeräder sind erlaubt.

Was müssen Autofahrer und Fußgänger beachten? Da die Strecke über wichtige und viel befahrene Straßen wie den südlichen und westlichen Mittleren Ring sowie die Dachauer Straße führt, wird es zwischen etwa 20:30 und 22:30 Uhr zu größeren Einschränkungen im Autoverkehr kommen. Vor allem den Bereich um den Luise-Kiesselbach-Platz und die Donnersbergerbrücke sollte man mit dem Auto in dieser Zeit meiden. Für Fußgänger wichtig: Während der Radlcorso durch die Straßen rollt, darf man diese nicht überqueren!

Welche Einschränkungen gibt es im Öffentlichen Nahverkehr? Entlang der Route der Radlnacht verkehren diverse Buslinien - hier kommt es zu Einschränkungen und Umleitungen. Einige Haltestellen können zwischen 20 Uhr und 23:30 Uhr nicht angefahren werden.

Folgende Haltestellen müssen leider entfallen:

  • X30: Brudermühlstraße
  • 54: Schäftlarnstraße, Brudermühlstraße
  • 58 und 100: Elisenstraße, Königsplatz, Technische Universität, Pinakotheken
  • 62: Alle Haltestellen zwischen Poccistraße und Waltherstraße sowie die Haltestelle Hans-Fischer-Straße Richtung Ostbahnhof
  • 63: Westpark, Hinterbärenbadstraße, Siegenburger Straße (entfallen nur Richtung Rotkreuzplatz), am Luise-Kiesselbach-Platz wird Richtung Rotkreuzplatz die Haltestelle der Linie 54 Richtung Münchner Freiheit bedient
  • 68: Amalienstraße, Maxvorstadt, Pinakotheken, Technische Universität, Königsplatz, Elisenstraße, Hauptbahnhof Nord
  • 132: Margarethenplatz bis Roecklplatz
  • 144: Volkartstraße Ost und Dom-Pedro-Straße in Richtung Scheidplatz
     
    Mehr Informationen der MVG

Wann ist die Radlnacht beendet? Einen fixen Endzeitpunkt gibt es nicht - die Radlnacht ist dann vorbei, wenn der letzte Teilnehmer wieder den Königsplatz erreicht hat.

Mehr Aktuelles aus München

Top