Seeed live in München: Infos zu den Mega-Konzerten

Seeed, Foto: Erik Weiss
Foto: Erik Weiss

Was Ihr zu den Auftritten in der Olympiahalle wissen müsst

(30.10.2019) Die Dancehall Caballeros kommen endlich wieder mal nach München: Seeed machen am 30.10. und 27.11. noch einmal in der Olympiahalle Station. Anfahrt, Sicherheitshinweise, Tickets, Vorband – wir haben hier die wichtigsten Tipps und Infos für Euch zusammengestellt.

Tickets, Vorband, Anfahrt, Sicherheitshinweise

Gibt es noch Tickets?
Die Shows am 30.10. und am 27.11. sind praktisch ausverkauft. Es können aber kurzfristig noch Resttickets in den Verkauf kommen. Tickets
Weitere Infos zum Konzert findet Ihr hier

Wann geht’s los und wer ist die Vorband?
Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Rechtzeitig da sein lohnt sich übrigens, denn als Support ist die Rapperin Nura angekündigt, die mit ihrem Debütalbum „Habibi“ in diesem Jahr bis auf Platz 14 der deutschen Charts stürmte.

Welche Sicherheitshinweise sind zu beachten?
Wie bei allen Konzerten in der Olympiahalle gelten auch bei Seeed erhöhte Sicherheitsvorkehrungen. Verzichtet auf Gegenstände wie Messer und Helme und beschränkt Euch am besten auf Handy, Geldbeutel und Schlüssel. Am Einlass gibt es Ganzkörperkontrollen, seid also pünktlich vor Ort, damit auch alle zum Konzertbeginn in der Olympiahalle sind.

Wie komme ich am besten hin und zurück?
Die U3 fährt im 5- bis 10-Minuten-Takt vom Zentrum zum Olympiapark. Aufgrund des Konzerts und des Feierabendverkehrs kann es in diesen U-Bahnen aber relativ voll werden. Wenn Euch ein kleiner Spaziergang nichts ausmacht, könnt Ihr auch mit der U1 zum Bahnhof Gern fahren und von da aus laufen. Außerdem fahren die Trambahnen 20 und 21 ca. im 10-Minuten-Takt zum Olympiapark West. Nach dem Konzert fährt die U3 in regelmäßigen Abständen zurück in die Innenstadt.

Mehr Aktuelles aus München

Top