Wann leuchtet der Münchner Christbaum erstmals?

Der neue Christbaum am Marienplatz 2019, Foto: muenchen.de / Rico Güttich
Foto: muenchen.de / Rico Güttich

Ab wann und wie lange der Christbaum leuchtet

(15.11.2019) Seit wenigen Tagen steht Münchens neuer Christbaum am Marienplatz. Aber wann wird die grüne Fichte zum ersten Mal beleuchtet? Und wie lange können wir anschließend die Beleuchtung bewundern? Hier gibt es die Antworten.

Zur Christkindlmarkt-Eröffnung gehen die Lichter an

Beleuchteter Marienplatz mit Rathaus und Christbaum, Foto: muenchen.de / Mónica Garduño 2018
Foto: muenchen.de / Mónica Garduño 2018 Archivbild: So leuchtete der Christbaum im Vorjahr

Schon jetzt bleiben viele Passanten stehen und machen Fotos des neuen Münchner Christbaums vor dem Rathaus. 21 Meter hoch ist die Fichte aus dem Bayerischen Wald. Schon jetzt macht sie einiges her - aber natürlich sieht sie mit weihnachtlicher Beleuchtung noch einmal viel beeindruckender aus. 

Wann genau gehen die Lichter am Christbaum zum ersten Mal an? Traditionell ist es bei der Eröffnung des Münchner Christkindlmarktes soweit. Die findet heuer am 27.11. um 17 Uhr statt. Am Ende seiner Ansprache stimmt Oberbürgermeister Dieter Reiter einen kurzen Countdown an - und dann erstrahlen die knapp 3.000 Lichter am Christbaum erstmals. Es ist der symbolische Startschuss für den Christkindlmarkt.

Und danach? Bis zum 22.12. ist die Beleuchtung täglich von 10 bis 24 Uhr angeschalten, am 23.12. von 10 bis 0:30 Uhr - und von Heiligabend, 10 Uhr bis 27.12. um 0:30 Uhr sogar durchgehend.

Ab da wird die Beleuchtung dosierter eingesetzt. Bis Heilig Drei König leuchtet der Baum täglich zwischen 16 und 0:30 Uhr. Danach ist es dann erst einmal wieder vorbei mit dem Lichterglanz - drei Tage später baut die Feuerwehr den Christbaum wieder ab.

Mit unserer Webcam habt Ihr den Baum immer im Blick

Zeitraffer-Video: So wurde der Christbaum aufgestellt

Tipps für die Adventszeit in München

Top