Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Corona in München: Die Auer Dult im Mai ist abgesagt

Auer Dult, Foto: muenchen.de / Michael Hofmann, Logo: Referat für Arbeit und Wirtschaft
Foto: muenchen.de / Michael Hofmann, Logo: Referat für Arbeit und Wirtschaft

Absage der Maidult am Mariahilfplatz

(25.3.2020) Die anhaltend kritische Situation durch die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf Volksfeste und Märkte in München aus: Die traditionelle Maidult am Mariahilfplatz (25.4.-3.5.) muss in diesem Jahr entfallen. Die Vorbereitungen für die Jakobidult und Kirchweihdult laufen weiter.

Jakobidult und Kirchweihdult vorerst weiter geplant

Stand mit Küchenutensilien auf der Auer Dult - Maidult, Foto: Lukas Barth
Foto: Lukas Barth

Dult ist Kult in München: Mit rund 300 Marktkaufleuten und Schaustellern und voraussichtlich rund 90.000 Besuchern hätte die Maidult, eine Marktveranstaltung des Referats für Arbeit und Wirtschaft, den Auftakt für die Münchner Dultsaison gebildet.

Die Auer Dult im Mai auf dem Mariahilfplatz musste leider abgesagt werden - aus organisatorischen Gründen ist eine Verschiebung nicht möglich. Die Absage erfolgt nun zum spätestmöglichen Zeitpunkt, da die Entwicklung der Krise abgewartet wurde, um eine eindeutige Entscheidung treffen zu können, heißt es vom RAW.

Die gute Nachricht: Die Jakobidult vom 25. Juli bis 2. August, sowie die Kirchweihdult im Oktober werden wie gewohnt vorbereitet.

Mehr Infos zur Auer Dult

Clemens Baumgärtner: Wohl keine Volksfeste im Frühjahr

Clemens Baumgärtner, Foto: CSU München
Foto: CSU München

Auch das Frühlingsfest auf der Theresienwiese kann nicht wie geplant stattfinden.

Clemens Baumgärtner, der Referent für Arbeit und Wirtschaft, bedauert diese Absagen sehr: „Die Corona-Krise trifft das Schaustellergewerbe hart. In diesem Frühjahr wird es voraussichtlich keine Volksfeste geben.“

Soforthilfe für Schausteller und Marktkaufleute

Das RAW arbeitet bereits an Konzepten zur Unterstützung der Branche. Für wirtschaftliche Härtefälle steht jetzt ein Soforthilfe-Fonds des Freistaats Bayern zur Verfügung, auf den auch betroffene Schaustellerbetriebe mit Sitz in München und Marktkaufleute zugreifen können. Die Anträge werden für das Stadtgebiet München vom RAW in Zusammenarbeit mit der Stadtkämmerei geprüft und zur Auszahlung vorbereitet. Informationen dazu und das Antragsformular gibt es hier

Corona: Abgesagte Veranstaltungen in München

In Bayern ist das öffentliche Leben zur Eindämmung des Coronavirus eingeschränkt. Veranstaltungseinrichtungen öffnen nur schrittweise wieder. Großveranstaltungen bleiben mindestens bis zum 31.8.2020 untersagt. Bitte informiert Euch unbedingt auf den Seiten der Veranstalter oder Ticketanbieter über konkrete Absagen oder Verschiebungen und die Kartenrückgabe.

Coronavirus: Informationen der Stadt München
Das Referat für Gesundheit und Umwelt zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)
Die Übersicht

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top