Winter-Tollwood 2020: Abgesagt wegen steigender Corona-Zahlen

Winter-Tollwood Panorama, Foto: Bernd Wackerbauer
Foto: Bernd Wackerbauer

Tollwood-Festival auf der Theresienwiese fällt aus

(23.10.2020) Eigentlich sollte es vom 25. November bis 23. Dezember in kleinerem Rahmen stattfinden - nun wurde das Tollwood-Winterfestival aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklungen abgesagt. Welches Highlight Euch dennoch auf der Theresenwiese erwartet und wie Ihr die Künstler jetzt unterstützen könnt.

Corona: Lockdown-Verlängerung bis mindestens 7. März

Der Lockdown wird über den 14. Februar hinaus bis vorerst 7. März 2021 verlängert. Das hat das Bayerische Kabinett beschlossen. Weitere Lockerungen sind ab 1. März vorgesehen, u.a. die Öffnung der Friseure, der Garten- und Baumärkte und von Blumengeschäften. Die derzeitigen Kontaktregeln und die Maskenpflicht bleiben bestehen.
Veranstaltungen jeder Art bleiben weiterhin untersagt.

  • Alle neu beschlossenen Änderungen bei den Corona-Regeln
  • Welche Corona-Maßnahmen in München derzeit gelten
  • Aktuelle Infos und Regelungen für München auf muenchen.de/corona
  • Geplant war ein Open-Air-Konzept statt der Zelte

    Tollwood Winterfestival 2018, Foto: muenchen.de / Mónica Garduño 2018
    Foto: muenchen.de / Mónica Garduño 2018

    Zunächst hieß es, dass das Tollwood-Winterfestival 2020 in kleinerem Rahmen stattfinden kann. Die Veranstalter hatten hierfür bereits ein umfangreiches Hygiene-Konzept entwickelt: Ohne Zelte und mit nur einem Drittel der üblichen Zahl von Händlern und Gastronomen.

    „Die Entwicklung der Corona-Zahlen in den letzten zwei Wochen ist so extrem, dass wir trotz unseres sehr guten Hygienekonzepts die Verantwortung für die Gesundheit unserer Besucher und aller anderen Beteiligten nicht mehr übernehmen können“, so Festivalleiterin Rita Rottenwallner. Auch die Unwägbarkeiten für Veranstalter und Standbetreiber sind ein Grund für die Absage.

    #gemeinsamhelfen - Unterstützt die Tollwood-Aussteller

    Tollwood Winterfestival 2018, Foto: muenchen.de / Mónica Garduño 2018
    Foto: muenchen.de / Mónica Garduño 2018

    Dennoch lässt die Tollwood-Gemeinde sich nicht unterkriegen. Eine Kunstinstallation mit einer 12 Meter hohen Phönix-Skulptur als Sinnbild für Kraft und Erneuerung wird stattdessen auf der Theresienwiese stehen, um ein Zeichen der Hoffnung und Zuversicht zu setzen.

    Auch Eure Unterstützung zählt: Die Organisatoren haben eine Plattform eingerichtet, auf der Ihr die Aussteller*innen mit ihren Produkten unterstützen könnt. Stöbert online nach individuellen Tollwood-Schmuckstücken oder findet das perfekte Weihnachtsgeschenk.

    Mehr Aktuelles aus München

    X

    CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

    Alle Infos
    Top