Virtueller Bandwettbewerb: Das sind die Sieger bei Munich Unplugged Online

Die Jury des Bandwettbewerbs "Munich Unplugged Online" 2021 mit OB Dieter Reiter, Foto: Anette Baronikians
Foto: Anette Baronikians Die Jury beim Bandwettbewerb "Munich Unplugged Online": (v.l.) Musiker Paul Daly, OB Dieter Dieter, Radiomoderatorin Natalie Diehl, Gregor Lemke vom Verein der Müchner Innenstadtwirte und Musikerin Verena Lederer vom Label Munich Sessions

Bandwettbewerb als Ersatz für Festival Munich Unplugged

(5.7.2021) Das Straßenmusikfestival Munich Unplugged konnte Corona-bedingt dieses Jahr zwar nicht stattfinden - doch um die Musiker*innen in diesen schweren Zeiten zu unterstützen, gab es als Ersatz einen virtuellen Bandwettbewerb. Nun stehen die vier Sieger von "Munich Unplugged Online" fest.

Statt Straßenmusik: Ein Online-Wettbewerb mit Livevideos

Livekonzerte waren im vergangenen Jahr kaum oder gar nicht möglich. Auch das Straßenmusikfestival "Munich Unplugged", das ansonsten zahlreichen lokalen Acts die Möglichkeit zu Auftritten in der Innenstadt gibt, konnte wegen der Corona-Bestimmungen nicht stattfinden.

Unter dem Motto "Munich Unplugged Online" lud der Verein der Münchner Innenstadtwirte deshalb zum virtuellen Bandwettbewerb. Bedingung dabei: Es durften nur Live-Videos eingereicht werden, entweder mit einer Aufnahme aus Vor-Corona-Zeiten oder eigens gefilmter Performance. Zwei Monate lang konnten die User über die 70 eingesandten Videos online abstimmen. 40 Videos schafften es in die Endauswahl. Die Preise vergab eine hochkarätig besetzte Jury, bestehend aus:

  • Oberbürgermeister Dieter Reiter, selbst begeisterter Hobbymusiker
  • Gregor Lemke, Vorsitzender des Vereins der Münchner Innenstadtwirte
  • Natalie Diehl, Moderatorin bei Radio Gong 96,3
  • Verena Lederer, Musikerin vom Musiklabel Munich Sessions
  • Paul Daly, Musiker und Gründer des seit 2017 stattfindenden Munich-Unplugged-Festivals

 

Das sind die Sieger-Bands bei "Munich Unplugged Online"

Die Band Johnny and the Yooahoos, Foto: Ron Ronson Photography
Foto: Ron Ronson Photography Die vierköpfige Band Johnny and the Yooahoos

In den Kategorien "Performance" und "Kreativität des Videos" wurden jeweils zwei Bands ausgezeichnet.

  • Platz 1 bei "Performance" ging an die junge Bluegrass-Pop-Band Johnny and the Yooahoos, die unter anderem mit dreistimmigem Gesang für gute Laune sorgt
  • Platz 2 bei "Performance" belegten Singer-Songwriter Ryan Inglis und seine drei Mitmusikerinnen für den Song "Blessed with Less"
  • Platz 1 bei "Kreativität des Videos" sicherten sich Hundling & Friends. Liedermacher Phil Höcketstaller alias Hundling hatte befreundete Musiker*innen zu einem Mutmacher-Song in Coronazeiten eingeladen
  • Platz 2 bei "Kreativität des Videos" ging an die fünfköpfige Band Green Hornies. Ihr Video zeigt die Musiker*innen geteilt und doch vereint

Alle Sieger-Videos und weitere Beiträge kann man hier ansehen

Preisgeld und Studiotage: Das bekommen die Sieger-Bands

OB Dieter Reiter: "Es hat Spaß gemacht, doch es war keine leichte Entscheidung." Wie alle Musikfans hofft er, dass Munich Unplugged 2022 wieder in seiner ursprünglichen Form als Livemusik-Festival stattfinden kann.

Gregor Lemke, der Vorsitzende des Vereins der Münchner Innenstadtwirte, ergänzt: "Uns ist es wichtig, mit dem Wettbewerb Musiker*innen zu unterstützen, die nach wie vor schwere Zeiten haben."

Die Erstplatzierten dürfen sich über jeweils 600 Euro Preisgeld freuen. Außerdem erhalten sie je zwei Studiotage für Aufnahmen in den Munich-Sessions-Studios. Die beiden Zweitplatzierten bekommen jeweils 500 Euro. Außerdem werden alle Gewinner bei Spezial-Auftritten beim Munich-Unplugged-Festival 2022 zu sehen sein, sofern dieses wie geplant stattfinden kann.

Hier gibt es mehr Infos zum Festival Munich Unplugged

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top