Drama im Münchner Volkstheater

Die verlorene Ehre der Katharina Blum

Heinrich Bölls Meisterwerk ist heute vielleicht aktueller denn je – und dieser aktuelle Bezug wird auch in der Inszenierung von Philipp Arnold im Münchner Volkstheater deutlich.

Szene aus "Die verlorene Ehre der Katharina Blum"
Gabriela Neeb

Theaterstück nach Heinrich Bölls Erzählung

Wie wird eine junge Frau binnen weniger Tage zur Mörderin? Eine spannende Frage, doch darum geht es nur vordergründig in Heinrich Bölls Geschichte, die vermutlich der Hauptgrund für seinen Literaturnobelpreis war. Denn eigentlich rechnet Böll in seiner Erzählung schonungslos mit den Medien ab und zeigt, welche fatalen Wirkungen Sensationsgier und Diffamierung haben können.

In der heutigen Zeit, in der Shitstorms und Hass im Netz in den sozialen Medien fast schon zum Standard gehören, wird die Frage nach Verantwortung – auch der Medien – wieder brandaktuell. Denn heute prägen nicht zuletzt soziale Netzwerke unser Selbstbild und auch hier kann einem schnell die Kontrolle über dieses Bild entgleiten – dazu muss man keine Romanfigur eines bedeutenden Schriftstellers sein.

"Die verlorene Ehre der Katharina Blum" ist eine Veranstaltung des Münchner Volkstheaters, eines Theaters der Landeshauptstadt München.

Termine

Mi., 22. Februar 2023

19:30

Münchner Volkstheater

Do., 23. Februar 2023

19:30

Münchner Volkstheater

Mi., 15. März 2023

19:30

Münchner Volkstheater

Do., 16. März 2023

19:30

Münchner Volkstheater

Mi., 05. April 2023

19:30

Münchner Volkstheater