Städtischer Engagementpreis verliehen

Das sind „Münchens ausgezeichnete Unternehmen“

Zum fünften Mal hat die Landeshauptstadt München den Preis „Münchens ausgezeichnete Unternehmen“ vergeben – eine begehrte Auszeichnung. Damit ehrt die Stadt Unternehmen, die sich besonders um das Wohl der Bürger*innen verdient gemacht haben. Am 24. November wurden die Preise im Festsaal des Alten Rathauses verliehen.

Die Preisträger von „Münchens ausgezeichnete Unternehmen“ 2022
Anette Göttlicher

In Kooperation mit dem Sozialreferat

Dieser Beitrag über den städtischen Engagementpreis „Münchens ausgezeichnete Unternehmen“ ist in Kooperation mit dem Sozialreferat der Landeshauptstadt München konzipiert worden. Die Inhalte wurden zwischen dem Sozialreferat und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.

Bürgermeistern Verena Dietl verlieh Engagementpreis an drei Unternehmen

Bei der feierlichen Preisverleihung im Festsaal des Alten Rathauses würdigte Bürgermeistern Verena Dietl die diesjährigen Preisträger*innen Techcast GmbH, KRAFT Baustoffe GmbH und CANCOM SE für ihr vorbildliches gesellschaftliches Engagement und betonte in ihrer Laudatio die Bedeutung gesamtgesellschaftlicher Verantwortung von Unternehmen.

„Das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen ist tief verwurzelt in München und stärkt das soziale Miteinander. Der Engagementpreis belegt eindrucksvoll die große Bereitschaft vieler
Unternehmen, sich auch als gesellschaftliche Akteure in die Stadtgesellschaft einzubringen,“ so Bürgermeisterin Dietl.

Eine Jury aus unabhängigen Expert*innen des gesellschaftlichen Engagements und Vertreter*innen
der Stadtpolitik hat die unterschiedlichen Bewerbungen begutachtet, anhand verschiedener Kriterien bewertet und die Preisträger*innen ausgewählt.

Die Preisträger*innen von „Münchens ausgezeichnete Unternehmen 2022“

Kleine Unternehmen: Techcast GmbH

  • Techcast ist ein Full-Service-Anbieter im Bereich der Live-Kommunikation und unterstützt Unternehmen bei digitalen und hybriden Veranstaltungen. Die dabei eingesetzte virtuelle Event- Plattform von Techcast ermöglicht Interaktionen in Echtzeit.
  • Ausgezeichnet wurde Techcast für sein vorbildliches Teamevent in Zusammenarbeit mit der Stiftung Gute-Tat und der urbanen Farm in Zamdorf. Das Team reparierte mit großer Leidenschaft und handwerklichem Können das Dach am Ziegenstall, stellte einen Wildzaun auf, baute ein Brunnenhäuschen und setzte eine große Wildsau- Statue um.
  • Der vorbildliche persönliche Einsatz, die Freistellung während der Arbeitszeit für einen Social Day und der konkrete Impact des sozialen Handelns waren für die Jury auszeichnungswürdig.
Techcast, Gewinner „kleine Unternehmen“
Anette Göttlicher

Mittlere Unternehmen: KRAFT Baustoffe GmbH

  • Die KRAFT-Gruppe ist ein Handelsunternehmen im Baustoff-Sektor mit rund 300 Mitarbeiter*innen.
  • Das Unternehmen organisierte zusammen mit der Josef und Luise Kraft Stiftung in der Corona-Pandemie mit dem Projekt „Paukenschlag" bayernweit 60 Hofkonzerte in Senioreneinrichtungen, davon 17 in München. 120 Musiker*innen wurden engagiert, um mit den Paukenschlagkonzerten ein herausragendes Zeichen für Gemeinsinn zu setzen. Das Engagement schenkte rund 3.000 Senior*innen intensive Momente der Freude und Zuversicht.
  • Die Jury überzeugte die umfangreiche, kreative und wirkungsvolle Unterstützung von Kulturschaffenden, Senior*innen und Pflegepersonal in Zeiten der Corona-Pandemie.
Kraft Baustoffe, Preisträger „mittlere Unternehmen“
Anette Göttlicher

Großunternehmen: CANCOM SE

  • Als "Digital Transformation Partner" begleitet CANCOM Unternehmen in die digitale Zukunft. Das IT- Lösungsangebot umfasst Beratung, Umsetzung, Services sowie den Betrieb von IT-Systemen.
  • CANCOM unterstützte die Stiftung Pfennigparade bei der Einrichtung des „Test.Labors Barrierefreiheit" mit kontinuierlicher Beratung, Wissenstransfer sowie passender Hardwareausstattung. In dem innovativen Testlabor führen Mitarbeitende mit Einschränkungen Usability-Tests durch, um die Barrierefreiheit von Produkten zu überprüfen. Die moderne Ausstattung des Testlabors wurde genau auf die Bedürfnisse der Mitarbeitenden abgestimmt, sodass sie IT-Aufgaben selbst wahrnehmen können.
  • In einem Auftrag nicht Profit, sondern eine Möglichkeit für ein soziales Engagement zu sehen und dieses unter Einbringung der eigenen Kompetenzen, durch Wissenstransfer und pro bono-Leistungen sowie einer andauernden Unterstützung zu realisieren, hat CANCOM vorbildlich umgesetzt, so das Urteil der Jury.


Die Preisträger*innen erhalten eine Trophäe, eine Urkunde, ein Signet und einen Film über ihr Engagement für die öffentliche Kommunikation. Neben den Preisträger*innen waren acht Unternehmen für die Auszeichnung nominiert und haben einen Pokal zum Zeichen der Anerkennung erhalten.

Cancom, Gewinner „Großunternehmen“
Anette Göttlicher

Viele Unternehmen engagieren sich für München

Die Münchner Wirtschaft und ihre Firmenlandschaft ist eine ganz besondere: In der Landeshauptstadt gibt eine traditionell große Zahl an Unternehmen, die sich sehr für die Bürger*innen engagieren, für das Zusammenleben unterschiedlicher Gruppen in der Stadt oder auch ganz allgemein für München und so dafür sorgen, dass München noch besser, schöner, lebenswerter wird. Sei es durch Geld- und Sachspenden über das Freistellen von Beschäftigten für ehrenamtliche Tätigkeiten bis zum Erbringen von kostenfreien Leistungen. Besonders während Corona-Pandemie und Ukraine-Krieg haben hier viele Unternehmen auf großartige Weise konkrete Hilfe geleistet.

Der Preis „Münchens ausgezeichnete Unternehmen“
Anette Göttlicher
Die Trophäe: „Münchens ausgezeichnete Unternehmen“

Das ist der Engagementpreis

Um dieses Engagement zu würdigen und den Unternehmen für ihren unermüdlichen Einsatz zu danken, hat die Stadt München mittlerweile zum fünften Mal den Preis „Münchens ausgezeichnete Unternehmen“ vergeben. Hier werden Unternehmen in vier Kategorien gewürdigt: Kleinstunternehmen (2022 nicht verliehen), kleine Unternehmen, mittlere Unternehmen und Großunternehmen. Die Firmen können sich selbst bewerben, eine Jury entscheidet dann über die Preisträger. Es spielt dabei übrigens keine Rolle, in welchem Bereich die Unternehmen einen sozialen Beitrag geleistet haben. Das kann in der Bildung ebenso sein wie in Gesundheit oder Migration.

Die Trophäe steht symbolisch für den großen Einsatz der Unternehmen, sie erhalten zudem eine Urkunde und einen Imagefilm sowie ein Siegel, das für die eigene Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden kann. Gleichzeitig sind sie automatisch für den Deutschen Engagementpreis nominiert.

Jetzt schon für den Engagementpreis 2023 bewerben

Ihr Unternehmen hat sich zuletzt ebenfalls für die Stadt und ihre Bürger*innen sozial engagiert? Dann bewerben Sie sich jetzt für den Preis „Münchens ausgezeichnete Unternehmen“ 2023! Reichen Sie ein Vorzeigeprojekt Ihres Unternehmens ein oder stellen Sie mehrere Projekte vor.

Wichtig ist, dass sich die Projekte auf das Münchner Stadtgebiet beziehen und im Jahr 2022 stattgefunden haben. Bewerbungsschluss ist immer der 15. Mai jeden Jahres. Nach diesem Zeitpunkt können Projekte aus dem aktuellen Jahr für den Wettbewerb im nächsten Jahr eingereicht werden.

Zudem haben Sie als Bewerber*in die Möglichkeit, Mitglied im Engagementpreis-Netzwerk zu werden. Hier tauschen Sie Erfahrungen aus, starten gemeinsame Projekte oder nehmen an besonderen Events teil.

Das könnte euch auch interessieren

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos