Starkbierfest der Perlacher Forschungsbrauerei

Impressionen von der Forschungsbrauerei., Foto: Forschungsbrauerei
Foto: Forschungsbrauerei

Zum Starkbierfest gibt's den Jakobator im Bräustüberl

Die Perlacher Forschungsbrauerei schenkt den "Jakobator" im Bräustüberl aus. Ob es 2021 ein Starkbierfest geben wird, steht noch nicht fest.

Corona-Regeln: Notbremse seit 14.4. wieder in Kraft

Die Corona-Maßnahmen in Bayern werden bis mindestens 9. Mai verlängert. Das Bayerische Kabinett hat am 7. April neue Regelungen für Einzelhandel und Schule beschlossen, die seit 12. April in Kraft sind.

Da die 7-Tage-Inzidenz für München am 12. April drei Tage in Folge über 100 lag, greift seit dem 14. April die von Bund und Ländern verabschiedete Notbremse. Es gelten jetzt wieder strengere Maßnahmen für Kontakte, Einkaufen, Kultur und Sport sowie eine nächtliche Ausgangssperre.

  • Diese Notbremse-Regeln gelten seit dem 14. April
  • Welche Corona-Maßnahmen in München gelten
  • Aktuelle Infos und Regelungen für München auf muenchen.de/corona
  • Was Ihr zum Perlacher Starkbierfest wissen müsst

    Wann läuft das Starkbierfest?
    Wie der Jakobator schmeckt, können Gäste im Bräustüberl der Perlacher Forschungsbrauerei herausfinden. Für 2021 gibt es noch keinen Termin.

    Wie kommt man an Plätze? 
    Reservierungen von Tischen sind telefonisch möglich unter der Telefonnummer 089/6701169.

    Welches Starkbier wird ausgeschenkt?
    Für die Saison 2019 hat Braumeister Manfred Silbernagl intensiv geforscht und herausgekommen ist der "Jakobator", welcher auch 2021 wieder ausgeschenkt wird. Ein halbes Jahr wurde an der Rezeptur gefeilt, verriet die Brauerei muenchen.de. Das neue, frisch eingebraute Starkbier hat 18°P Stammwürze und 7,1 % Alkoholgehalt - im Aroma sticht eine würzige Karamell-Note hervor. 

    Noch mehr zur Starkbierzeit

    X

    CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

    Alle Infos
    Top