Malerei, Bildhauerei, Fotografie und vieles mehr: Von 13. bis 15.7.2018 stehen beim "Kunst im Karrée" Schwabing und die Maxvorstadt wieder ganz im Zeichen der Kunst. Am 13.7. ist Eröffnung mit einem Straßenfest, an den beiden folgenden Tagen stehen dann die offenen Ateliers der Kunstschaffenden im Mittelpunkt.

Die Kunstszene in Schwabing und Maxvorstadt entdecken

Impressionen vom Kunst im Karrée., Foto: Kunst im Karrée
Foto: Kunst im Karrée

Den Auftakt macht am 13.7. ab 19 Uhr das Sommerfest bei 84 GHz (Eck Georgenstraße/Isabellenstraße). Hier ist in gemütlicher Atmosphäre der zwanglose Austausch mit vielen der Künstler möglich.

Am Samstag und Sonntag öffnen dann die Ateliers und Künstlerhäuser von 12 bis 20 Uhr ihre Pforten und laden dazu ein, sich eingehend mit der Kunstszene in Schwabing und der Maxvorstadt zu beschäftigen. In persönlichen Begegnungen erfahren die Besucher mehr über die Hintergründe und Intention der Kunstschaffenden.

Diese Künstler solltet Ihr nicht verpassen

Marc Tanguy, Künstler, Frankreich, Gemälde, Malerei, Kunst Karrée, Foto: Marc Tanguy
Foto: Marc Tanguy

Über 100 Künstler nehmen dieses Jahr wieder am Kunst-Karrée teil. Das erstreckt sich von der Maxvorstadt bis nach Schwabing, von der Herzogstraße über die Schleißheimer und Theresienstraße, bis zur Leopoldstraße.

Bienvenu! Marc Tanguy bei „Kunst im Keller“ (Georgenstraße 84). Der diesjährige Gastkünstler kommt aus Frankreich und stellt seine Arbeiten aus der Reihe „Variation Chromatique“ vor (siehe Bild).

In der Galerie "Sophie" (Pündterplatz 6) seht Ihr Arbeiten zwischen Collage und Malerei. Die Künstlerin Sophie Hertlein vereint in ihren Ölgemälden grafische Elemente und Tiermotive und erschafft so moderne Bilder, die einen Touch von Fantasy haben. Zu Gast bei "Sophie" ist außerdem Künstler Helmut Vakily.

Fotografie von Ruth Mahla im "Haus 29" (Bummstraße /Ecke Kraepelinstraße). Mahla nutzt historische Printtechniken, um ihre Mittel- und Großformatbilder zu belichten. Die chemischen Verfahren geben jedem Bild seinen unverwechselbaren Stil.

Objekte, Malerei, Grafiken und Mixed Media von Rebekka Kraft in der Ateliergemeinschaft Elisabethstraße (Elisabethstraße 16, RGB). Die Allrounderin Rebekka Kraft zeigt Keramikarbeiten, Objektkunst à la Beuys, Prints und Grafiken - sehr modern und sehr sehenswert.

Unser Tipp: Haltet die Augen auf: Zwölf junge Autoren lesen an ausgewählten Orten und Ateliers aus ihren Werken. Sie gehören zur Schreibwerkstatt der LMU und peppen das Programm mit junger Lyrik auf.

Mehr Informationen und einen Plan aller teilnehmenden Ateliers und Werkstätten als PDF

Das könnte Sie auch interessieren

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top