Geschichten zum Leben erwecken: Vom 12. bis 15.6.2014 bietet das vierte Geschichtenfestival „City Stories“ im Luitpoldpark Platz für viel Fantasie. Kinder von fünf bis 15 Jahren verwandeln bei dem kostenlosen Ferienprogramm ihre Geschichten in Filme, Fotostorys, Hörspiele und andere Erzählweisen.

Bei dem Ferienprogramm City Stories verwandeln Kinder und Jugendliche ihre Geschichten in Fotostorys, Filme oder andere Erzählformen., Foto: PA/SPIELkultur e.V.
Foto: PA/SPIELkultur e.V.

Die Pfingstferien verwandeln sich im Luitpoldpark von 12 bis 18 Uhr in ein kreatives Abenteuer. Es gibt ein Tipi mit Geschichtenerzähler, ein Zirkuszelt oder Pavillons, in denen gebastelt wird. Am 12. und 13.6.2014 wartet von 13 bis 16 Uhr auf Hortgruppen ein spezielles Programm. Ein anderes Highlight ist der dreitägige Ferienkurs „Wir machen einen Film“. Vom 11. bis 13.6.2014 können Kinder mit dem Medium Film experimentieren. Die Teilnahme kostet rund 90 Euro, mit Ferienpass 70 Euro. Hortgruppen und Kinder, die am Ferienkurs teilnehmen wollen, sollten sich vorab unbedingt unter 089 2609208 oder info@spielkultur.de anmelden.

Die Kunst des Geschichtenerzählens ist so vielfältig wie das Leben selbst. So haben die Kinder und Jugendlichen von „City Stories“ die Wahl der Qual. Mache ich aus meiner Geschichte einen Film, ein Theaterstück oder ein Hörspiel? Schreibe ich ein Buch oder male ich einen Comic? Der Fantasie und Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich werden die fertigen Werke vorgeführt und am Ende mit nach Hause genommen.

Impressionen vom Ferienprogramm City Stories

Das könnte Sie auch interessieren

Top