Kunde von muenchen.de
Die Kameliendame Foto: Bayerisches Staatsballett

Die Kameliendame

So, 01.03.20, 19:00 Uhr | Weitere Termine

Bayerische Staatsoper

Max-Joseph-Platz 2
80539 München
info@staatsoper.de

Alexandre Dumas Roman „Die Kameliendame“ feierte bereits zu Lebzeiten des französischen Schriftstellers große Bühnenerfolge. Verdi diente er als Vorlage für La traviata. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts brillierte Greta Garbo in der Leinwand-Version von George Cukor in der Rolle der Pariser Kurtisane Marguerite Gautier. Im Jahr 1978 schuf der amerikanische Choreograph John Neumeier seine einzigartige Version des Stoffes für die Ballettbühne.

Doppelung einer Liebestragödie

Die Kameliendame erzählt die tragische Liebesgeschichte zwischen der unheilbar kranken Kurtisane Marguerite und Armand Duval. In seiner Inszenierung doppelt Neumeier das Schicksal des unglücklichen Paares durch das „Bühnenschicksal“ der Rokoko-Kurtisane Manon Lescaut und ihres Liebhabers Grieux, das er als rahmendes Stück im Stück in Szene setzt. So entstanden vier große Tänzerrollen mit vielen kleineren Charakterpartieren und einem großen Corps de ballet.

Chopins Musik

Musikalisch schöpfte John Neumeier aus dem Werk von Frédéric Chopin. Sein zweites Klavierkonzert, die Romanze aus seinem ersten Klavierkonzert, die Grande Fantasie op. 13 und die Grande Polonaise brillante op. 22 verbinden sich mit ausgewählten reinen Klavierkompositionen des Komponisten. Die Musikauswahl ergänzt das dramaturgische Konzept der Choreographie auf eine außergewöhnliche Art.

Die Bayerische Staatsoper

Bayerische Staatsoper, Nationaltheater, München, Foto: Wilfried Hösl
Foto: Wilfried Hösl

 

Künstlerisch tonangebend - wirtschaftlich erfolgreich: Mit Aufsehen erregenden Neuinszenierungen und hochkarätigen Künstlern schafft es die Bayerische Staatsoper immer wieder zu überraschen.

Aktuelle Produktionen und Neuigkeiten im Überblick
 

Termine

 Uhr
 
 Uhr
 
Top