Weihnachtsdorf im Kaiserhof der Residenz: Ein besonderer Christkindlmarkt

Alpenhütten, Märchenwald und Bauernhof: Das Weihnachtsdorf

Der Kaiserhof der Residenz ist besonders in der Adventszeit beliebt, denn im Weihnachtsdorf mit seinen Alpenhütten gibt's viel mehr als nur Essen und Trinken.

Das Wichtigste zum Weihnachtsmarkt auf einen Blick

  • Öffnungszeiten: Ende November bis Ende Dezember
  • Für wen: Besonders attraktiv ist das Weihnachtsdorf aufgrund des Märchenwaldes für Familien mit Kindern.
  • Essen und Trinken: Glühwein, Flammkuchen, Baumstriezel und mehr.
  • Wo: Im Kaiserhof der Residenz, nähe Odeonsplatz.
  • Highlight: Alpenhütten als Stände und tägliche Live-Musik von 16 bis 16:45 Uhr.

Von Live-Musik bis Goldschmieden: Das erwartet euch

Weihnachtsdorf in der Residenz, Foto: muenchen.de/Katy Spichal
Foto: muenchen.de/Katy Spichal
  • Was ist geboten? Natürlich solltet ihr Euch den Märchenwald nicht entgehen lassen: Sprechende Puppen von Frau Holle bis zu den sieben Geißlein erzählen den Kindern ihre Geschichten - Erwachsene wird es an die eigene Kindheit erinnern. In der Mitte des Marktes wird auf der Rundbühne Musik gespielt. Dem Ambiente gemäß, geht es hier eher traditionell zu, von den Alphornbläsern bis zur Stubnmusi. Da reiht sich auch das Handwerk ein: Ihr könnt Goldschmieden oder Glasbläsern beim Arbeiten über die Schultern schauen.
  • Wann solltet Ihr da sein? Ganz allgemein: Wer es etwas gemütlicher mag, kommt mittags vorbei. Für alle, die gerne unter Leuten sind, empfiehlt sich der Besuch nach der Arbeit. Die Live-Musik gibt es täglich von 16 bis 16:45 Uhr.

 

Weihnachtsdorf in der Residenz, Foto: muenchen.de/Katy Spichal
Foto: muenchen.de/Katy Spichal
  • Wen trefft Ihr? Das Publikum in der Residenz ist gut durchgemischt. Der Märchenwald zieht natürlich einerseits Familien mit Kindern an. Ihr werdet aber auch Büroleute treffen, die für den After-Work-Glühwein Halt machen.
  • Warum solltet Ihr vorbeischauen? Weil ihr nirgendwo sonst in München den kompletten Nachbau eines Bauerndorfes findet. Und ja, das heißt, dass es im Weihnachtsdorf auch eine Kapelle, den klassischen Glockenturm und eine lebensgroße Krippe gibt.
  • Wo findet Ihr es? Wenn ihr am Odeonsplatz steht, dann ist der grünlich leuchtende Eingang eigentlich nicht zu übersehen. Schaut einfach von der Ludwigstraße auf die Feldherrnhalle, dann ein paar Meter links davon. Vom Marienplatz aus lauft ihr die Residenzstraße zum Odeonsplatz hoch und dreht euren Kopf ab und zu mal nach rechts, dann könnt Ihr das Weihnachtsdorf unmöglich verfehlen.

Video vom Weihnachtsdorf im Kaiserhof

Bilder: Was im Weihnachtsdorf los ist

Mehr Weihnachtsmärkte gibt's hier

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top