Kripperlmarkt

Kripperlmarkt, Foto: muenchen.de/Katy Spichal
Foto: muenchen.de/Katy Spichal

Nicht weit vom Christkindlmarkt am Marienplatz entfernt findet alljährlich in der Vorweihnachtszeit der wohl größte Krippenmarkt Deutschlands statt.

Impressionen vom Kripperlmarkt

Jahrhunderte alte Tradition der Krippenkunst

Weihnachtskrippen Elemente

Von der Laterne für den Stall über die Spreu für Ochs und Esel bis zu den Gaben der Heiligen Drei Könige - auf dem Kripperlmarkt am Richard-Strauss-Brunnen in der Neuhauser Straße findet Ihr alles, was für eine echte Krippe benötigt wird. Ein wahres Eldorado für Krippenfreunde!

Zwölf Stände bieten Krippen, Krippenfiguren und Zubehör an. Fast jedes Standl hat auch ein besonderes Angebot im Sortiment. Wer auf der Suche nach dem schönsten Stern oder Fatschenkindl für die Krippe Appetit bekommt, kann sich am Kripperlmarkt auch mit Bio-Bratwürsten, Dampfnudeln und Auszognen stärken.

Das Angebot enthält echte Sammlerstücke und Raritäten. Highlights des Kripperlmarkts sind die wertvollen orientalischen Prunkkrippen und alpenländischen Krippendarstellungen.

Schon seit Mitte des 18. Jahrhunderts gehört der Kripperlmarkt mit seinen kunstvoll geschnitzten Figuren traditionell zum Münchner Christkindlmarkt. 1597 stand erstmals eine Krippe in der jesuitischen St. Michaelskirche. Direkt vor der Kirche hat seit 2011 auch der Kripperlmarkt wieder seinen Platz.

Das besondere Angebot

Kripperlmarkt, Foto: muenchen.de/Katy Spichal
Foto: muenchen.de/Katy Spichal
  • Krippenställe teilweise aus eigener Herstellung nach alter Familientradition und überlieferten Vorlagen
  • Krippen aller Art, z.B. Orientkrippen, Artis-Krippen, Tannen-Krippen (auch aus Zirbenholz), Kostner-Krippen, Grödner-Heimatkrippen, bekannte Sammlerkrippen, handgeschnitzte und -bemalte Zirbenholzkrippen
  • Krippenfiguren, u.a. von ausgewählten Schnitzern aus dem Südtiroler Grödnertal, orientalisch bekleidete Krippenfiguren aus Holz, Krippenfiguren in bayerischer Tracht, handgefertigte „Marolin“-Figuren aus Thüringen, Figuren für Kinderkrippen, z.B. von Krippenkünstlern Fontani und Bernardi
  • Großes Engelssortiment, z.B. Sissi-, Perlach-, Traum- und
    Gloria-Engel, Engelsköpfe und Putten
  • Figuren aus Holz wie Madonnen, Namenspatrone, Heiligenfiguren und profane Figuren, Jahresfiguren für Sammlerkrippen, Figuren mit Holzkopf zum selbst Einkleiden, Original Heide-Ankleidefiguren und Wollschafe
  • Krippenzubehör wie Brunnen, Lagerfeuer, Schäferwagen, Lagerfeuer, Rechen und Heugabeln, auch aus eigener Herstellung und handgearbeitet
  • Elektroartikel für Krippen (Laternen, Stecker, Trafos) und Ersatzteile, auch für USA geeignete Krippenbeleuchtung
  • Dekorationsartikel aus Naturmaterialien wie Moose,
    Rinden, etc.

Hier findet Ihr die Aussteller im Überblick

Macht mit beim muenchen.de Adventskalender

Jeden Tag attraktive München-Preise zum Selbstbeschenken oder für die Lieben zu Weihnachten!

Zum Gewinnspiel »


Service:

  • Reparaturen, Restaurierungen und Sonderanfertigungen nach individuellen Kundenwünschen
  • Beratung, teilweise auch in Fremdsprachen (E, F, ES, I)

Kripperlschaun am Münchner Christkindlmarkt

  • Die Münchner Stadtkrippe, 1953 vom Münchner Maler und Bildhauer Reinhold Zellner (1905-1990) geschaffen, ist nicht nur für Krippenfreunde ein Anziehungspunkt im Prunkhof des neuen Rathauses. Die altbayrische Weihnachtskrippe mit 23 Menschenfiguren und 28 Holztieren lebt von der Spannung zwischen orientalisch gekleideten Figuren und Hirten in alpenländischer Tracht.
  • Auf dem Kripperlmarkt in der Neuhauser Straße steht die Oberammergauer Großkrippe der Münchner Krippenfreunde e.V.. Der bekannte Oberammergauer Holzschnitzer Georg Lang fertigte die fast lebensgroßen Holzfiguren dieser Krippe.
  • Die Isarkieselkrippe, geschaffen von H.J. Weimer, ist eine typische Naturkrippe, die Natur und Kunst in einer weihnachtlichen Komposition zeigt. Die Krippenfiguren sind original Kieselsteine aus der Isar, die der Fluss in Millionen von Jahren geformt hat.

Krippen in München

Weihnachtskrippen gehören zum Münchner Advent dazu wie Lebkuchen und Glühwein. Die Krippenvielfalt in Münchner Innenstadtkirchen erlebt Ihr bei einem Spaziergang auf dem Krippenweg. Wer noch mehr Krippen sehen möchte, dem ist die Krippensammlung im Bayerischen Nationalmuseum mit wertvollen Handwerksarbeiten aus Tirol und Italien zu empfehlen.
 

Mehr zum Thema

Top