Lucia di Lammermoor Foto: Wilfried Hösl

Lucia di Lammermoor

So, 09.06.19, 19:00 Uhr | Weitere Termine

Bayerische Staatsoper

Max-Joseph-Platz 2
80539 München
info@staatsoper.de
Oft sind Gaetano Donizettis Stücke heiter - doch nicht die Geschichte von Lucia, die den Erzfeind ihres Bruders nicht lieben darf. Das Werk ist so tragisch wie leidenschaftlich und gilt als einer der Glanzpunkte des Belcanto.
Enrico Ashton, der Lord von Ravenswood, möchte seiner Schwester Lucia eine ungewollte Ehe mit dem einflussreichen Lord Arturo Bucklaw aufzwingen, um so die Familie vor dem finanziellen Ruin zu bewahren. Doch Lucias Herz ist bereits an jemand anderen vergeben: Die junge Frau hat ein Verhältnis mit Edgardo di Ravenswood - dem Erzfeind ihres Bruders. Als Enrico von der Beziehung der beiden erfährt, beschließt er, sich zu rächen und das Paar auseinander zu bringen, um anschließend Lucia mit Lord Bucklaw vermählen zu können. Enricos Plan scheint zu funktionieren: Nachdem er seiner Schwester einen fingierten Brief hat zukommen lassen, der Edgardo der Untreue bezichtigt, willigt Lucia ein, den Ehevertrag mit dem einflussreichen Lord zu unterzeichnen. In der Hochzeitsnacht schließlich nehmen die Ereignisse eine dramatische Wendung ...

Den Triumph, der dieser wohl erfolgreichsten Oper Gaetano Donizettis bei ihrer Uraufführung 1835 zuteil wurde, verdankt sie nicht nur dem subtilen musikalischen Spiel zwischen dramatischen und idyllischen Momenten, was entsprechend für Spannung sorgt. Es ist vor allem die von einer Flöte begleitete Passage, in der Lucia dem Wahnsinn verfällt, die als eine der schönsten Arien des italienischen Bel Canto gilt. Die größten Koloratursoprane von Fanny Persiani und Maria Callas bis zu den heutigen Sängerinnen bemühen sich um diese Rolle, denn hier können sie ihre Kunst unter Beweis stellen.

Termine

 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
Top