Kunde von muenchen.de

Das Deutsche Theater bringt noch bis zum 7.6.2015 die Geschichte der österreichischen Kaiserin Sissi auf die Bühne und verspricht über zwei Stunden Drama, Liebe und große Gefühle. Nach einem zweijährigen Gastspiel zum 20-jährigen Jubiläum in Wien ist das Erfolgsmusical endlich auf deutsche Bühnen und ans Deutsche Theater zurückgekehrt.

Von Ruhm und Verzweiflung

, Foto: Juliane Bischoff
Foto: Juliane Bischoff

Um das Schicksal kaum einer anderen Royal wurde bereits so viel geschrieben. Sissi führte ein Leben, das ein Dichter sich besser nicht hätte ausdenken können. Liebe, Macht, Ruhm, Schönheit, Verzweiflung und sogar Mord prägten es. Die jungen Kaiserin wurde 1837 in München als Prinzessin Bayerns geboren, mit 16 Jahren in die High Society des Habsburger Reiches verheiratet und 1898 in Genf erstochen. Michael Kunzes Inszenierung zeigt eine starke, gebildete und selbstbestimmte junge Frau, deren ständiger Begleiter ihre Sehnsüchte und ihre selbstzerstörerischen Veranlagerungen sind. Dadurch gelingt es ihm Sissi von ihrem naiv-herzigen Image, das auf ihrer Person seit den frühen Kitsch-Filmen lastet, zu befreien.

Internationaler Erfolg

, Foto: Juliane Bischoff
Foto: Juliane Bischoff

1992 wurde das Musical erstmals aufgeführt. Heute ist es das erfolgreichste deutschsprachige Musical überhaupt. Dank immer neuen Ideen und steten Veränderungen, erhält es sich über die Jahre seinen ganz eigenen Zauber. So wurde beispielsweise 2008 das Bühnenbild neu inszeniert oder modernste Technik, wie Licht- und Hightech-Einsatz installiert. Neben der dramatischen Geschichte lebt "Elisabeth" selbstverständlich auch von der starken Musik des Komponisten Sylvester Levay, der Ohrwürmer erschaffen hat, die bereits in sechs Sprachen übersetzt wurden, unter anderem ins Japanische und ins Koreanische.

Top