Von subtilem Humor bis hin zu scharfsinniger Gesellschaftskritik: Beim Literaturfestival "Wortspiele 18" stellen junge deutschsprachige Autoren vom 7. bis 9.3.2018 ihre Bücher im Ampere vor. Spannende Debüts und Neuvorstellungen erwarten die Besucher des Festivals.

Von Mieten, Miezen und abgefackelten Perücken

Lilian Loke , Foto: Christoph Mukherjee
Foto: Christoph Mukherjee

Bereits zum achtzehnten Mal steigt das internationale Festival der Literatur „Wortspiele“ im Ampere. In der Veranstaltungshalle des Muffatwerkes stellen insgesamt 18 Nachwuchsautoren ihre neuen Werke vor - jeweils 20 Minuten dauern die Lesungen und jeden Abend wird ein Publikumspreis vergeben.

Mit dabei sind u.a. die Schriftsteller Lilian Loke (Bild), Madeleine Prahs, Jens Steiner, Barbara Aschenwald, Matthias Senkel, Jovanna Reisinger und Karosh Taha. In diesem Jahr geht es bei den jungen Autoren vor allem um die Suche nach dem richtigen Leben, nach unberührten Orten und neuen Wahrheiten, um Mieten und Miezen, um Hoffnung, Mord und abgefackelte Perücken.

Autor, Künstler und DJ Nikolai Vogel begleitet das Festival musikalisch und zeigt auf zwei Leinwänden seine Installation „Cover Shuffle“. Zum Abschluss werden der Bayern 2-Wortspiele-Preis (2.000 Euro) und ein einmonatiges Stipendium des Goethe-Instituts Peking vergeben.

Programm der Wortspiele

Jens Steiner, Foto: Anikka Bauer
Foto: Anikka Bauer

Mittwoch, 7.3.2018
20:10 – 20:30 Uhr Mareike Schneider: Alte Engel
20:30 – 20:50 Uhr Barbara Aschenwald: Lichter im Berg
20:50 – 21:10 Uhr Lilian Loke: Auster und Klinge
21:30 – 21:50 Uhr Anna Herzig: Sommernachtsreigen
21:50 – 22:10 Uhr Lorenz Just: Der böse Mensch
22:10 – 22:30 Uhr Irene Diwiak: Liebwies

Donnerstag, 8.3.2018
20:10 – 20:30 Uhr Anne Reinecke: Leinsee
20:30 – 20:50 Uhr Christoph Jehlicka: Das Lied vom Ende
20:50 – 21:10 Uhr Madeleine Prahs: Die Letzten
21:30 – 21:50 Uhr Mareike Fallwickl: Dunkelgrün fast Schwarz
21:50 – 22:10 Uhr Florian Wacker: Stromland
22:10 – 22:30 Uhr Patricia Hempel: Metrofolklore

Freitag, 9.3.2018
20:10 – 20:30 Uhr Jovana Reisinger: Still halten
20:30 – 20:50 Uhr Marie Gamillscheg: Alles was glänzt
20:50 – 21:10 Uhr Jens Steiner (Bild): Mein Leben als Hoffnungsträger
21:30 – 21:50 Uhr Karosh Taha: Beschreibung einer Krabbenwanderung
21:50 – 22:10 Uhr Matthias Senkel: Dunkle Zahlen
22:10 – 22:30 Uhr Wlada Kolosowa: Fliegende Hunde

Weitere Veranstaltungstipps

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top