München im Comic-Fieber

Beim Comicfestival München sind vom 20. bis 23.6.2019 alle gezeichneten Stars der Comics vertreten. Auf dem Programm stehen die Verlagsmesse in der Alten Kongresshalle, Ausstellungen, eine Comicbörse, Preisverleihungen und vieles mehr.

Künstler aus der ganzen Welt in der Kongresshalle

Comicfestival - München, Foto: Comicfestival
Foto: Comicfestival

An vier Tagen bietet das Comicfestival ein volles Programm rund um die Messestände aller bedeutenden Verlage der Branche in der Kongresshalle: Etwa 100 Podiumsgespräche, Vorträge und Signieraktionen mit internationalen Gästen warten auf die Fans. Schwerpunkt ist die Szene Taiwans mit Werken von Chen Uen, sowie von den anwesenden Künstlern Jimmy Liao, Sean Chuang und 61Chi. Weitere Top-Zeichner wie Ralf König ("Der bewegte Mann"), Achdé (Lucky Luke) und Thierry Capezzone ("Petzi") besuchen das Festival.

Wer selbst zeichnen lernen möchte, kann sich einem der zahlreichen Kurse anschließen, zum Beispiel beim Disney-Zeichner Ulrich Schröder.

Zur Eröffnung am 19.6. um 19 Uhr in der Kongresshalle erhält der Münchner Kulturreferent Dr. Hans-Jürgen Küppers den "Peng!"-Preis für sein Engagement für die Münchner Comic-Szene.

Comic-Ausstellungen in ganz München

Titanic - Hier lacht der Betrachter, Foto: Rudi Hurzlmeier
Foto: Rudi Hurzlmeier

Anlässlich des Festivals gibt es in München aktuelle Ausstellungen und Aktionen rund um Comics: Im Amerikahaus wird ab dem 17.6. der 80. Geburtstag von Batman gefeiert. Im Valentin Karlstadt Musäum läuft bereits die Ausstellung "Hier lacht der Betrachter" mit Zeichnungen aus dem Satire-Magazin "Titanic" (Foto). Die Kunstarkaden widmen sich bis 27.6. der Comickultur der Zukunft mit "Comic Future. Future Comic". Auch das Jüdische Museum, das Instituto Cervantes und das Institut français de Munich, das Bier- und Oktoberfest Museum und das Kösk beteiligen sich am Festival. In der Tonhalle steigt am 22.6. ein Comicbörse-Spezial von 10 bis 15 Uhr. (Eintritt 2 Euro).

Das könnte Euch auch interessieren

Top