Die Neuhauser Künstler öffnen wieder ihre Ateliers und Wohnungen. Bei den Kultüren am 12./13.10.2019 können sich Kunstfreunde an rund 50 Orten ansehen, was sich in Neuhausens Kunstszene alles tut.

So waren die Kultüren 2018

Künstler öffnen Ateliers und lassen sich über die Schultern blicken

Junge Frau betrachtet Fotos, Foto: muenchen.de/ Dan Vauelle
Foto: muenchen.de/ Dan Vauelle

Neuhausen ist seit jeher ein lebendiges und quirliges Stadtviertel. Nicht umsonst haben sich dort eine große Anzahl von Künstlern zum Arbeiten und zum Leben niedergelassen.

Jetzt habt Ihr wieder die Chance, ganz ungeniert durch die Wohnungen und Werkstätten der Künstler zu schlendern. Schon das alleine ist für viele Besucher der "Kultüren" verlockend. Kommt mit den rund 70 Neuhauser Künstlern ins Gespräch, besucht deren Ausstellungsräume und bestaunt ihre Arbeiten.

Gemälde, Zeichnungen, Lithografien und Tuschemalerei, Fotografien und Videos, Tonfiguren, Holzobjekte und Keramiken, Schmuck und Emaille-Collagen sowie Digital Art.

Darüber hinaus gibt es beim Wochenende der offenen Ateliers rund um den Rotkreuzplatz allerlei zu entdecken beim großen Rahmenprogramm.

 

Aktionsprogramm zu den Kultüren

Frau betrachtet Bilder, Foto: muenchen.de/ Dan Vauelle
Foto: muenchen.de/ Dan Vauelle

Viele Künstler öffnen aber nicht einfach nur ihre Ateliers. Es gibt auch ein Begleitprogramm mit Musik, Lesungen oder Schnupperstunden.

  • In der Werkstatt von Isabel Etti könnt Ihr zum Beispiel die Produktion eines T-Shirts vom Entwurf bis zum fertigen Kleidungsstück mitverfolgen.
  • Im Fotostudio Belichtungswert werdet Ihr gleich selbst zum Fotografen. In einem kleinen Workshop zeigen Euch Experten, wie ein Abzug auf Fotopapier entwickelt wird.
  • Und wenn Ihr schon immer mal in die Pastellmalerei hineinschnuppern wolltet, dann bekommt Ihr in der Kunstschule Allanimation beim offenen Unterricht die Chance dazu.
  • Kunst zum Spüren bekommt Ihr in der Gemeinschaftsausstellung in der Feldenkrais Praxis am Samstag und Sonntag jeweils um 15:30 Uhr. Hier könnt Ihr Kunst mittels einer Feldenkraisübung einmal anders wahrnehmen.

Der Flyer mit den teilnehmenden Galerien (PDF)

Mehr zum Thema

Top