Die Macht - mitten im Olympiapark

Diese Ausstellung lässt die Herzen aller Star-Wars-Fans höher schlagen: Star Wars Identities in München. Noch bis zum 17.10.2016 zieht die Macht Fans der Story von Luke Skywalker und Darth Vader in die Kleine Olympiahalle. Mit dabei: Requisiten und Kostüme aus den Originalfilmen von George Lucas.

Rundgang: Bilder von Jägern, Sternenzerstörern und Jabba the Hutt

Großes Sommerferien-Programm

Yoda von Star Wars, Foto: 2015 Lucasfilm Ltd.
Foto: 2015 Lucasfilm Ltd.

Während der Sommerferien bietet die Ausstellung ein umfangreiches Ferienprogramm für die ganze Familie. Während der gesamten Ferien finden Mal- und Bastelaktionen statt, es gibt  Kinderschminken und ein spannendes Quizspiel. Die Teilnahme an den Aktionen ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Ausstellung mit Originalrequisiten

Star Wars Identities: Boba Fett und Sturmtruppen, Foto: Lucasfilm Ltd.
Foto: Lucasfilm Ltd.

Über 200 originale Kostüme, Requisiten und Kunstwerke aus dem Lucas Museum of Narrative Art erwarten die Besucher in der kleinen Olympiahalle. Mit dabei dabei sind viele Objekte in Lebensgröße. Vom Raumschiff, wie einem Podracer, bis hin zum Modell von Darth Vader. Die Sammlung umfasst alle sieben Star Wars-Filme sowie die fortlaufende Fernsehserie Star Wars: The Clone Wars.

Darth Vader, Ewoks, Kopfgeldjäger

Impressionen zur Ausstellung "Star Wars Identities"., Foto: 2015 Lucasfilm Ltd.
Foto: 2015 Lucasfilm Ltd.

Mit einem ganz speziellen Gimmick wartet die Ausstellung auf: Jeder Besucher erhält ein hochmodernes Armband, mit dem er seine ganz persönliche Star Wars Identität festellen kann. Für jede der zehn Stationen der Ausstellung muss der Besucher eine Identitätsfrage beantworten. Und am Ende kommt dann raus, wer Jedi-Ritter, Ewok Pilot oder Kopfgeldjäger ist.

Die Ausstellung ist vom kanadischen Produzenten X3 Productions in Zusammenarbeit mit Lucasfilm entwickelt. Die Organisatoren versuchen die Lust am Film und die Science Fiction mit konkret wissenschaftlichen Inhalten zu kombinieren. Das von George Lucas erdachte Museum basiert auf der Leidenschaft des Filmemachers für Bildung und die inspirative Rolle, die Kunst bei jungen Menschen spielen kann.

Video: Diese Star-Wars-Helden sind in der Ausstellung zu sehen

Bürgermeister Schmid eröffnete die Ausstellung

Münchens Zweiter Bürgermeister Josef Schmid eröffnete die Ausstellung., Foto: Kulturmarketing München
Foto: Kulturmarketing München

Zur Premiere der Ausstellung am 13.5.2016 kamen rund 400 Gäste, darunter Schauspieler Hans-Georg Panczak, der Synchronsprecher von Luke Skywalker. Münchens Zweiter Bürgermeister Josef Schmid (Foto links) eröffnete die Star Wars Identities, anschließend wurde noch eine rauschende Opening-Party gefeiert. Seit dem 14.5.2016 ist die Ausstellung auch für das Publikum zu sehen - und es ist ein Fest für alle Fans der legendären Science-Fiction-Saga.

Top