Ein Stück von Gilles Dyrek.

Eigentlich sollte es ein gepflegtes Abendessen werden, doch das Treffen der Freunde, die sich jahrelang nicht gesehen haben, will einfach nicht so richtig gelingen. Verschiedene Welten und Lebensrealitäten prallen aufeinander – das sorgt für unfreiwillige Komik.

Die Gäste, deren Beziehung in einer handfesten Krise steckt, stellen das sonst so harmonische Haus der Gastgeber auf den Kopf und ein absurdes Missverständnis und viele Heucheleien später geraten die Dinge zunehmend aus dem Ruder: Perfide und mit höllischem Vergnügen verwickeln sich die Vier in immer größere Fallen, aus denen es scheinbar keinen Ausweg mehr gibt. Der Abend wird zu einer grotesken Abrechnung mit Harmoniesucht, gut gemeintem Helfersyndrom und politischer Korrektheit.
Eine französische Komödie und Gesellschaftssatire mit viel Schwung und Witz... und ganz schön vielen Gemeinheiten!

Eine Produktion von ensemble peripher mit Antje Hobucher, Frank Piotraschke, Martin Dudeck und Lydia Starkulla.
Regie: Lydia Starkulla und Frank Piotraschke

Gefördert von Bezirk Oberbayern

Eintritt: 15 Euro / 12 Euro ermäßigt
Karten: reservierung@giesinger-bahnhof.de
Top