Münchner Sommernachtstraum

Sa, 07.07.18, 16:00 Uhr

Olympiapark

Spiridon-Louis-Ring 21
80809 München

Feuerwerksshow mit drei Open-Air-Bühnen

Der Münchner Sommernachtstraum im Olympiapark trumpft am 7.7.2018 mit Live-Konzerten und einem Feuerwerk der Superlative auf. Beginn ist bereits um 16 Uhr. Auf der Hauptbühne treten unter anderem die legendäre Band OMD und der deutsches Star Clueso auf. Synth-Pop, Elektro und Indie-Pop gibt's auf zwei weiteren Bühnen.

Auf der Hauptbühne: Live-Konzerte von OMD und Clueso

OMD

Wer in den 80ern mit Musik aufgewachsen ist, hat immer noch ihren Sound im Ohr: Orchestral Manoeuvres in the Dark, kurz OMD. Mit Hits wie "Maid of Orleans", "Souvenir" oder "Enola Gay" haben sich Andy McCluskey und Paul Humphreys in die Pop-Geschichte eingemeißelt. Über 30 Jahre später sind die Köpfe der britischen New-Wave-Band weiter aktiv und müssen sich nicht hinter ihren alten Meisterwerken verstecken: In ihrem aktuellen Album "The Punishment of Luxury" knüpfen sie nahtlos an ihren frühen Erfolge an: Elektronische Klangwelten zum Träumen und Tanzen.

Clueso, Foto: Christoph Koeslin
Foto: Christoph Koeslin

Ein deutscher Star vertritt musikalisch eine andere Richtung: Mit klugem und deshalb nie wehleidigem Deutschpop erspielte sich der Erfurter Singer-Songwriter Clueso auf Festivals und in kleinen Hallen eine treue Fanbase, bis er sich an der Spitze der deutschen Charts wiederfand. Selbst als er sich mit seinem Album "Neuanfang" 2016 tatsächlich auf neue Pfade wagte, seine Band verließ und sich ein wenig rockiger gab, blieb ihm der Erfolg treu. Der Produzent, Sänger und Liedermacher ist ganz oben angekommen, die originellen Texte und die niemals aufdringliche Musik passen traumhaft in einen hoffentlich lauen Sommerabend.

Auf der Halbinsel am Olympiasee: Synth-Pop-von Metronomy

Metronomy, Foto: Münchner Sommernachtstraum
Foto: Münchner Sommernachtstraum

Auf der Halbinsel am Olympiasee erwartet Euch ein alternatives Pop-Programm. Ein Highlight ist der Auftritt der britischen Synth-Pop-Band Metronomy, die lässige, tanzbare Songs mitbringen. Von ihnen kommen Hits wie wie „The Look“, „The Bay“ und “Aquarius” – ihr zuletzt veröffentlichte Studioalbum „Summer 08“ erschien 2016.

Außerdem sind die Münchner DJs Benjamin Röder & Manuel Kim am Start. Als HyTop DJ’s heizen sie seit fünf Jahren an verschiedenen Orten in München mit ihrer Open-Air Partyreihe Hytop ein. Auch in den hiesigen und internationalen Clubs ist ihr Partysound beliebt.

Dazu gibt es elektronische Tanzmusik von Pho. Der Bandname basiert auf der „Pho“ – eine vietnamesischen Suppe, denn ein Ritual der Gruppe ist: Zur Musik  Suppe essen. Musikalisch erwartet Euch eine eingängige und frische Kombination elektronischer Musik und gefühlvoller Vocals.

Auf der Radio Gong 96.3-Bühne: Indie-Pop von Cosby

Cosby, Foto: Münchner Sommernachtstraum
Foto: Münchner Sommernachtstraum

Sechs Bands performen auf der Radio Gong 96.3-Bühne. Headliner ist hier die Münchner Indie-Pop-Band Cosby, die original Münchner Pop, Indiepop und Synthiepop spielen. Für ihre tanzbare, individuelle und bodenständige Musik wurde die junge Band vielfach von der Presse gelobt.

Aktuelle Hits kommen unplugged von Gong 96.3 Moderatorin Kathie Kleff gemeinsam und ihrem Band Kollegen Thorsten Nathan. Nathan & Kleff standen schon mit Chris DeBurgh, Lena und Sunrise Avenue auf einer Bühne.

Die beiden Künstler Tina Naderer und Sebastián Millepied kennt man aus der TV-Sendung „The Voice of Germany“. Und mit den Minga Outbacks sowie einer weiteren Band, die als Gewinner aus der neuen Staffel des Gong 96.3 S-Bahn-Castings hervorgeht, bringt der Sender noch mehr Münchner Talente auf die Bühne.
 

Feuerwerk rückt in den Mittelpunkt

Feuerwerk beim Sommernachtstraum, Foto: Münchner Sommernachtstraum
Foto: Münchner Sommernachtstraum

Zum 13. Mal verbindet der Münchner Sommernachtstraum Open-Air-Musik mit einem Feuerwerk. Während im letzten Jahr die Musikbühnen im Mittelpunkt standen, rückt diesmal der eigentliche Star des Abends, das Feuerwerk, wieder in den Hauptfokus. Dieses soll laut Veranstalter "Mehr als nur ein Feuerwerk" werden - und ab 22 Uhr ausgeklügelte Pyrotechnik mit Wasser und Musik verbinden.

Das Feuerwerk trägt den Titel „The Beauty of Life“. Stellt Euch auf ganz neue Lichteffekte wie „Flowers on the water“ oder „Piano effect“ ein - von insgesamt 80 Positionen am Olympiasee. Die Pyrokünstler aus Malta legen besonderen Wert auf die Synchronisation der Raketen mit Wasserstrahlen, Licht- und Lasereffekten und der Musik.

Auch die Kulinarik auf der Sommernachtsmeile trägt zu einem Festival der Sinne bei. Lichtkünstler unterhalten die Besucher bis zum Beginn des Feuerwerks um 22 Uhr.

Impressionen vom Sommernachtstraum

Neues Ticketkonzept

Völlig neu erfunden hat sich der Sommernachtstraum 2018 mit dem Ticket-Konzept. So sind alle Bühnen mit den zwei Ticketvarianten erreichbar - Feuerwerksliebhaber sichern sich mit dem etwas teureren Ticket der Kategorie 1 (39 Euro im Vorverkauf) einen besseren Blick auf das abendliche Pyro-Spektakel - während Musikliebhaber mit Kategorie 2 (29 Euro im Vorverkauf) einen günstigen Open-Air-Abend verbringen können.

Lageplan für den Sommernachtstraum

Lageplan Sommernachtstraum, Foto: Münchner Sommernachtstraum
Foto: Münchner Sommernachtstraum

Das könnte Euch auch interessieren

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top