Baumeister Solness

Sa, 19.01.19, 19:30 Uhr

Münchner Volkstheater

Brienner Str. 50
80333 München
theater@muenchner-volkstheater.de

Maximilian Brückner verkörpert in der Spielzeit 2018/19 erneut die Titelrolle in Henrik Ibsens Drama "Baumeister Solness". Regie der Inszenierung, die im März 2017 Premiere feierte, führte Volkstheater-Intendant Christian Stückl.

Drama über Macht und Gier

Der erfolgreiche und ehrgeizige Bauunternehmer Halvard Solness hat nur seine Karriere im Blick - ohne Rücksicht auf Untergebene und Familie. Als seine Zwillinge bei einem Brand im Elternhaus seiner Frau sterben, erhält Solness das Grundstück und profitiert von dem tragischen Ereignis. Seine Frau Aline ist nach dem Feuertod ihrer Kinder kaum noch bei Sinnen. Solness hingegen stürzt sich in die Arbeit, um noch reicher zu werden, so verdrängt er sein schlechtes Gewissen. Als die junge, verführerische Hilde wieder in sein Leben tritt, der er Jahre zuvor scherzhaft ein Königreich versprochen hatte, gerät Solness aus dem Gleichgewicht.

Maximilian Brückner ist geborener Münchner und erhielt nach seiner Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule im Jahr 2002 sein erstes Engagement am Münchner Volkstheater und übernimmt dort u.a. regelmäßig die Rolle des Boandlkramers in "Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben". Deutschlandweit bekannt wurde er durch seine Rolle als Tatort-Kommissar in Saarbrücken (2006-2012).

Regie: Christian Stückl, Bühne & Kostüme: Stefan Hageneier, Musik: Tom Wörndl, Dramaturgie: Dima Schneider, Darsteller: Maximilian Brückner, Magdalena Wiedenhofer, Pola Jane O´Mara, Mehmet Sözer, Luise Kinner, Timocin Ziegler

Weitere Veranstaltungstipps

Top