Richtig wilder, verschwitzter Psychedelic-Blues aus Nashville, irgendwo zwischen den frühen Pink Floyd, Sun Ra und Cream. Live eine wahre Wundertüte, kein Gig gleicht dem anderen, denn hier stehen die Improvisation und die Lust am Noise im Vordergrund.
Klischees sind etwas praktisches, helfen sie doch nicht unwesentlich das subjektive Weltbild zu ordnen. Nashville ist zum Beispiel ein echtes Städte-Klischee, das so ziemlich jeder als US-Country-Metropole identifiziert, womöglich mit dem Subtext "Heimat des eher nicht so guten Country". Und da ist auch durchaus etwas dran.

Aber es verschleiert auch den Blick darauf, dass Nashville ebenso seit jeher ein Biotop von Subkulturen ist, die sich klar und deutlich vom Mainstream-Klischee abzusetzen gedenken. Siehe (und vor allem höre!) All Them Witches, die auf ihrem neuen Album "Sleeping Through The War" wieder einen ganz entschieden knarzig fiesen, psychedelischen Blues-Kreuzrüber-Rock spielen, der sich höchstens noch rockhistorisch aber nicht mehr geographisch verorten lässt. Zeitlos das - und in diesem Fall sogar ortlos!
Top