Metallica kommen auf ihrer "WorldWired Tour" nach München

Die Könige des Metal kommen nach München! Auf ihrer Europatournee zum neuen Album "Hardwired... to Self-Destruct" machen Metallica am 26.4.2018 in der Olympiahalle Station. Als Vorband ist die norwegische Band Kvelertak dabei.

Verstärkte Sicherheitsmaßnahmen

Wie schon bei anderen Veranstaltungen in der jüngeren Vergangenheit gelten auch beim Auftritt von Metallica erhöhte Sicherheitsmaßnahmen in der Olympiahalle.
Was Konzert-Besucher beachten sollten

Neues Album "Hardwired... to Self-Destruct" knüpft an frühere Großtaten an

Metallica
James Hetfield (l.) und Kirk Hammett geben live immer Vollgas

Lange hatten Metallica ihre Fans warten lassen. Zwischen der Veröffentlichung von "Death Magnetic" und dem im vergangenen Herbst erschienenen Album "Hardwired... to Self-Destruct" lagen acht Jahre. Doch das Warten hat sich gelohnt: Auf dem neuen Album zünden James Hetfield, Lars Ulrich, Kirk Hammett und Rob Trujillo ein wahres Metal-Feuerwerk aus harten Riffs, wuchtigem Schlagzeug und kraftvollem Gesang. Außerdem sind viele der Songs auf dem Doppelalbum wieder deutlich länger, was vor allem Fans von früheren Großtaten wie "One" oder "Battery" freut.

Das neue Album stellen Metallica jetzt auch auf ihrer Europatournee vor. Die Amerikaner treten in sieben ausgewählten Arenen in Deutschland und Österreich auf, darunter in der Münchner Olympiahalle. Damit darf sich München auf das erste Metallica-Konzert seit dem Besuch beim Rockavaria im Jahr 2015 freuen. Als Vorband ist die norwegische Band Kvelertak dabei.

Weitere Veranstaltungstipps

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top