Wie aus einem Märchen: Die deutsche Band Milky Chance erlangte vor allem durchs Web den internationalen Durchbruch. Mittlerweile ist ihr drittes Album "Mind The Moon" erschienen, mit dem sie auf Tour sind. Am 11.2.2020 macht das Duo im Zenith mit frischem Pop-Sound in München Station.

Webclip machte Milky Chance weltberühmt

Milky Chance, Foto: Anthony Molina
Foto: Anthony Molina

Der Internet-Community haben Clemens Rehbein und Philipp Dausch aus Kassel ihre märchenhafte Karriere zu verdanken: Im Jahr 2012 geht ihr selbstproduzierter, grooviger Song „Stolen Dance“ im Netz durch die Decke. Kurze Zeit später veröffentlichen sie ihr Debütalbum „Sadnecessary” und auf einmal sind die Abiturienten weltberühmt, touren durch die halbe Welt und werden mit zwei “Echos” ausgezeichnet.

Der Milky Chance-Sound kommt an: sanfter Groove, sanfte Beats und Folkpop-Meditation. Auf ihrem dritten Album „Mind The Moon“ vereinen sie zudem Off Beats, analoge Synthies, Samplings und HipHop.

5 Dinge, die Ihr über Milky Chance wissen solltet

  • Rund 538 Millionen Aufrufe bei YouTube hat mittlerweile die Album-Version des Songs „Stolen Dance“, mit dem die Karriere von Milky Chance begann
  • „Stolen Dance“ kam unter anderem in Österreich, der Schweiz und Frankreich auf den ersten Platz der Singlecharts - in Deutschland erreichte der Song Platz 2
  • Das Album „Sadnecessary” und die Folgesingles „Down By The River”, „Flashed Junk Mind” und „Cocoon“ wurden mit Gold ausgezeichnet, „Stolen Dance“ mehrfach mit Platin.
  • Milky Chance reisten rund 350 Tage mit ihrer Musik durch die Vereinigten Staaten, Europa, Südafrika und Australien
  • In den Jahren zwischen der Veröffentlichung der Alben “Sadnecessary” und “Blossom” wurde Clemens Rehbein Vater einer Tochter

 

Band spielt neue Songs und Klassiker

Freut Euch im Zenith auf die angekratzte Stimme von Clemens Rehbein, den speziellen Milky Chance-Gitarrengroove und auf eine mitreißende Live-Show. Nach den erfolgreichen Alben „Sadnecessary“ und „Blossom“ haben Milky Chance am 15.11.2019 ihr drittes Album „Mind The Moon“ veröffentlicht. Den 12 neuen Songs der Band hört man unter anderem die Erfahrungen ihrer Reisen der vergangenen Jahre an. Fernweh und Heimat sind ebenso Themen wie eine Mischung der konträren Pole der ersten beiden Alben im Sinne eines „best of both worlds“ - Albums. Doch nicht nur die neuen Lieder hört Ihr im Zenith – den einen oder anderen frühen Hit spielen Euch die Jungs sicher vor – „Stolen Dance“ - der Titel, mit dem alles begann, werden sie euch kaum vorenthalten.

Weitere Veranstaltungstipps

Top