Partner von muenchen.de

Sonderveröffentlichung von muenchen.de mit dem Münchner Innenstadtwirte e.V.

Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr steigt das Straßenmusikfestival Munich unplugged am 2. und 3.6.2018 zum zweiten Mal. 50 Live-Bands treten in 25 Lokalen der Innenstadt auf, die ihre Freischankflächen und Innenhöfe in Bühnen verwandeln. Diesmal gibt es auch After-Live-Partys bis spät in die Nacht. Der Eintritt ist frei.

Mindestens drei Stunden Live-Musik pro Lokal

Fronteras Dispersas, Foto: Munich Unplugged/Fronteras Dispersas
Foto: Munich Unplugged/Fronteras Dispersas

Das große Straßenmusik-Festival präsentieren die Münchner Innenstadtwirte. Im September 2017 gab es die erste Ausgabe. Jetzt kommt das Open-Air-Event bereits im Sommer.

Am ersten Juni-Wochenende erlebt Ihr Bands live und ohne Verstärker. Die Musiker spielen an den zwei Festivaltagen abwechselnd an den verschiedenen Standorten. Pro Lokal erwarten Euch circa drei Stunden Live-Musik.

Die Künstler spielen zwei Gigs pro Freischankfläche und wandern dann zur nächsten Unplugged-Bühne. Ihr erlebt die Konzerte am Samstag von 15-22 Uhr und am Sonntag von 13 bis 21 Uhr. Entweder bleibt Ihr einfach an einem Ort oder tourt selbst durch die Lokale. Und wenn es regnet oder stürmt, werden die Konzerte einfach in die Gaststätten verlegt.

Neu bei der zweiten Auflage: Am Samstag ab 22 Uhr bis tief in die Nacht gibt es After-Live-Partys mit Top-Bands in mindestens drei der Lokale.

Von Blues über Rock bis Gypsy-Jazz

B'Loose, Foto: Munich Unplugged/B'Loose
Foto: Munich Unplugged/B'Loose

Freut Euch auf Rock, Pop, Blues, Jazz und frischen Bayern-Sound. Die Unplugged-Jury hat aus 300 Bewerbern eine Auswahl von 50 Bands getroffen. Wir geben Euch hier fünf Tipps...

  • Sie bringen eine Mischung aus Blues, Skiffle und Rock’n’Roll mit: Skiffle Skeletons nennen sich die vier Münchener Jungs an Gitarre, Bass und Trommel. Ihr hört sie unter anderem am Samstag, ab 19 Uhr im Zum Augustiner
  • B’Loose ist eine Blues-Boogie-Americana-Jam Combo. Freut Euch auf Gitarren, Bluesharp und Kontrabass-Klänge – ohne Drums, aber mit mehrstimmigem Gesang und ordentlichen Grooves. Die Gruppe spielt am Samstag ab 15 Uhr unter anderem im Schneider Bräuhaus
  • Swing-Fans aufgepasst: Unter dem Namen Hot Club de M Belleville haben sich Spieler aus mehreren jungen Münchner Gypsy-Formationen zusammengetan. Die Jazzer treten am Samstag auf der Afterparty (Beginn 22 Uhr) im Brenner Grill in der Maximilianstraße 15 auf.
  • Die Münchner BanjoBand hat Gute-Laune-Musik der 20er bis 40er Jahre im Gepäck - gespielt von einem Dutzend verschiedener Banjos. Dazu ertönt das Sousaphon und ein Waschbrett und mehrere Sänger. Banjo-Sound gibt es unter anderem am Sonntag, ab 16 Uhr im Hofbräuhaus
  • Latin-Pop und Jazz kommt von der Band Fronteras Dispersas. Sie bringen einen bunten Mix aus Rock, Pop, Jazz und Trova Musik. Stellt Euch dabei auf eine ordentliche Dosis lateinamerikanisches Temperament ein. Eine Station der Band ist das Woerner’s Cafe in der Herzog-Wilhelm-Str. 29 

Die teilnehmenden Munich Unplugged-Lokale

Logo der Innenstadtwirte

Samstag und Sonntag: Augustiner Neuhauserstraße, Augustiner Klosterwirt, Augustiner am Dom, Nürnberger Bratwurstglöckl, Kennedy’s, Kilians, Ned Kellys, Ratskeller, Zum Spöckmeier, Münchner Stubn, Donisl, Zum Stiftl, Ayingers, Wörner’s Marienplatz, Wörner’s Herzog-Wilhelm-Straße, Schneider Bräuhaus, Hofbräuhaus, Little London, Brenner Grill, Café am Marienplatz

Nur einen Tag: Hofer (Sa), Zum Alten Markt (Sa), Bratwurstherzl (Sa), Schnitzelwirt im Spatenhof (So)

Weitere Informationen auf der offiziellen Homepage
Die Innenstadtwirte auf muenchen.de

Weitere Veranstaltungstipps

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top