Severin Groebner präsentiert sein brandneues Kabarettprogramm „Gut möglich“ und fragt sich in der Lach- und Schießgesellschaft, wie unsere Zukunft aussehen könnte.

Groebner entwirft fünf verschiedene Szenarien - von bankrott bis berühmt. Holt uns der Klimawandel ein, sind wir schon tot oder treffen wir auf monstermäßige Plastikameisen? Wir werden sehen - und lachen.

Nachdem er zuletzt einen Blick auf den möglichen Weltuntergang geworfen hat, richtet die Wiener Kassandra aus dem Gemeindebau, der Theresias unter den Exilösterreichern nun den Blick auf unser Leben in 50 Jahren.
Top