Statt Singen unterm Christbaum: Musikalischer Adventskalender ab 1.12.

Singen unterm Christbaum, Foto: Kulturreferat/Thomas Merk
Foto: Kulturreferat/Thomas Merk Monika Drasch (l.) und Traudi Siferlinger beim Singen unterm Christbaum

Weihnachtslieder zum Mitsingen dahoam: Immer werktags im Video

Das öffentliche „Singen unterm Christbaum“, eine liebgewonnene Tradition, muss 2020 leider ausfallen. Dafür könnt Ihr von zu Hause aus mitsingen: Am 1. Dezember 2020 startet ein musikalischer Adventskalender auf Facebook und Instagram, in dem sich immer montags bis freitags in den frühen Abendstunden ein neues Türchen mit einem Weihnachtslied öffnet.

Die kurzen Videosequenzen hat das Kulturreferat aus den Live-Auftritten der Vorjahre zusammengestellt. Zu hören sind dabei klassische Lieder wie „O du fröhliche“, „Stille Nacht“ oder „Vom Himmel hoch, da komm ich her“. Singt mit und Freut Euch über die weihnachtliche Musik von Traudi Siferlinger, Monika Drasch und Johann Zellner mit stimmlicher Unterstützung von Münchner Bürgern und Bürgerinnen. 

Gemeinsames Singen auf dem Christkindlmarkt: Rückblick auf 2019

Traudi Siferlinger und Josef Schmid, Foto: muenchen.de/Sebastian Binder
Foto: muenchen.de/Sebastian Binder Traudi Siferlinger (2019)

Musikerin und BR-Moderatorin Traudi Siferlinger lud im Advent 2019 mit ihren zwei Mitstreitern an vier Donnerstagen auf dem Münchner Christkindlmarkt zur Gesangs-Session mit bayerischen und deutschen Advents- und Weihnachtsliedern ein.

Im Mittelpunkt stand selbstverständlich die Musik - darunter Klassiker wie „Alle Jahre wieder“ oder „Macht hoch die Tür“, aber genauso unbekanntere Lieder oder bayerische Jodler. Die Stücke wurden immer so gewählt, dass die Gäste schnell mitmachen konnten. Denn eins ist klar: Gemeinsam singen macht glücklich!

Monika Drasch und Hansi Zeller sorgen für die Musik

Monika Drasch - Singen unterm Christbaum, Foto: Anja Wechsler
Foto: Anja Wechsler Monika Drasch

Auch die „Frau an der grünen Violine“ war 2019 dabei. Und sie ist keine Unbekannte: Die bayerische Musikerin Monika Drasch spielte bereits in der Gruppe Bairisch Diatonischer Jodelwahnsinn, sang mit Hubert von Goisern und Hans Well. Komplettiert wurde das Trio erneut von Akkordeonspieler Johann Zeller. „Singen bringt die Menschen einfach zusammen, und was gibt es in der Adventszeit denn Schöneres?“, so Siferlinger.

 

Auch Menschen mit Handicap können mitmachen

Siferlinger war schon bei der Premiere 2017 von der Idee begeistert: „Das ist wirklich ein einzigartiges Projekt, so etwas hat es davor noch nie gegeben.“ Warum? Für Menschen mit Handicap gab es bei der Aktion einen barrierefreien Zugang und Texte in Großschrift und Blindenschrift – zudem Gebärdensprachübersetzung sowie Induktionsschleifen für Hörgeschädigte.

„Singen unterm Christbaum“ ist eine Veranstaltung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München/Volkskultur in Zusammenarbeit mit dem Projekt Inklusion, dem Referat für Arbeit und Wirtschaft und den Marktkaufleuten des Münchner Christkindlmarkts.

Weitere Tipps rund um Weihnachten

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top