Irisches Grün erleuchtet Münchner Gebäude

München leuchtet am 17.3.2019 wieder in Grün - am weltweiten Greening anlässlich des St. Patrick's Days beteiligen sich Sehenswürdigkeiten wie der Olympiaturm. Wir verraten Euch, was in München erstrahlt, und welchen Hintergrund die Aktion hat.

Weltweites Greening von über 300 Sehenswürdigkeiten

Die Iren feiern am 17.3. den offiziellen Gedenktag ihres Nationalheiligen St. Patrick - und ihre Nationalfarbe ist bekanntlich grün, genauer smaragdgrün. Dank einer Idee des irischen Tourismusverbands erstrahlen seit 2010 auf der ganzen Welt Sehenswürdigkeiten wie Denkmäler, Museen, Türme oder Stadien in Grün - darunter sind das Opernhaus von Sydney oder auch die Christusstatue in Rio.

In München beteiligen sich 2019 der Olympiaturm, das Kilians, das Kennedys und das Hard Rock Cafe. Auch die Allianz Arena zeigte sich mehrmals in grünen Farben - ist heuer aber nicht dabei.

Weltweit beteiligen sich diesmal über 300 Wahrzeichen in fast 40 Ländern an der pittoresken "Leuchtreklame" für die grüne Insel Irland. In München werden die Gebäude etwa ab 19 Uhr, mit Einbruch der Dunkelheit, mit grünem Licht bestrahlt.

So grün leuchtete München in den Vorjahren

Feiern zum St. Patrick's Day

Natürlich stoßen die Iren und alle Münchner, die sich solidarisch erklären, am Nationalfeiertag in den irischen Pubs und Kneipen auf den Heiligen an. Patrick wirkte im 5. Jahrhundert als katholischer Bischof und bekehrte viele Iren zum Christentum. Sein Todestag fiel auf einen 17.3. - sonst ist - außer vielen Legenden - wenig über ihn wirklich bekannt.

Auch in München wird der Nationalfeiertag der Iren gefeiert: Die große Parade mit über 50 Gruppen und anschließender Party zum St. Patrick's Day wird ebenfalls am Sonntag, den 17.3. veranstaltet. Ab 12 Uhr verläuft die Route von der Münchner Freiheit zum Wittelsbacher Platz, wo anschließend eine große After-Parade-Party gefeiert wird - mehr dazu hier.

Weitere Infos und Veranstaltungstipps

Top