Regisseur Andreas Wiedermann wagt sich mit seinen Operninszenierungen gerne an ungewöhnliche Orte: Mit seinem Ensemble der Opera Incognita taucht er für die neuste Produktion im wahrsten Sinne des Wortes in die Musik ein. Im Müller`schen Volksbad inszeniert er bis zum 15.9.2018 eine spritzige Mischung aus Benjamin Brittens „The Rape of Lucretia“ und „Dido und Aeneas“ von Henry Purcell. Und seine Sänger stehen dabei nicht am Beckenrand, sondern schwimmen und agieren im Wasser des Jugendstil-Bades.
Top