Migration bewegt die Stadt. Perspektiven wechseln Foto: Manzara Istanbul

Migration bewegt die Stadt. Perspektiven wechseln

Mi, 17.10.18, 10:00 - 18:00 Uhr | Weitere Termine

Münchner Stadtmuseum

St.-Jakobs-Platz 1
80331 München

München war und ist Einwanderungsstadt. Das Münchner Stadtmuseum und das Stadtarchiv München erforschen seit 2015 gemeinsam die Geschichte und Gegenwart Münchens aus dieser Perspektive. Vom 20.9. bis 29.12.2018 zeigt die Ausstellung „Migration bewegt die Stadt. Perspektiven wechseln“ Ergebnisse und Einsichten des Projekts.

Perspektiven wechseln: Der Blick über den Voralpenrand

Rudi Dix, Italienische Gastarbeiter in Baracken,  1963, Foto: Stadtarchiv München
Foto: Stadtarchiv München

Welche Perspektivenwechsel müssen vorgenommen werden, um die Geschichte einer Einwanderungsgesellschaft zu erzählen? Welche Objekte erzählen uns davon? Und wie wird Migrationsgeschichte zu einer gemeinsamen Erzählung der Stadtgesellschaft? Die Antworten auf diese spannenden Fragen erfahrt Ihr im Stadtmuseum. Für jeden Münchner ist die neue Ausstellung "Migration bewegt die Stadt. Perspektiven wecheseln" eine Bereicherung und eröffnet den Fernblick über unseren bayerischen Voralpenrand. Die Dauerausstellung „Typisch München!“ wird mit dem neuen Projekt erweitert und zeigt mit neu-arrangierten Exponaten, wie stark München von Migration geprägt ist und macht genau das, was die Ausstellung verspricht: Perspektiven wechseln.
 

Neue Einblicke in die jüngere Stadtgeschichte

Dimitri Soulas, Ankunft am Münchner Hauptbahnhof 1968 , Foto: Stadtarchiv München
Foto: Stadtarchiv München

Migration gehört zu München wie der Marienplatz. Die Ziegelarbeiter aus dem Friaul haben den Baustoff für viele der typischen Münchner Gebäude hergestellt, und die Gastarbeiter einen wesentlichen Beitrag zur Industrie und zum Städtebau geleistet. Sie alle prägten mit ihrer Menschlichkeit den Alltag. Ihre Kultur, Geschichten und Erinnerungen sind eben auch „Typisch München!“. An Orten wie dem Westend, das sich mit einem der höchsten Ausländeranteile in München vom Multikulti- zum Szeneviertel wandelte, wird das besonders deutlich. Dem Projekt „Migration bewegt die Stadt“ ist es gelungen neue Einblicke auf die Stadtgeschichte zu dokumentieren, und darüberhinaus die Sammlung um eine Fülle an wichtigen Beständen und starken Exponaten zu erweitern.

Weitere Veranstaltungstipps

Termine

 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
61 weitere Termine weniger anzeigen
Top