Die Irrfahrten des Meese Foto: Jochen Littkemann - Jonathan Meese /VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Die Irrfahrten des Meese

So, 17.02.19, 10:00 - 18:00 Uhr | Weitere Termine

Pinakothek der Moderne

Barer Str. 40
80333 München

Wagt Euch auf „Die Irrfahrten des Meese“ - der provokante Künstler Jonathan Meese stellt vom 15.11.2018 bis 3.4.2019 in der Münchner Pinakothek der Moderne Werke aus rund 25 Schaffensjahren vor. Mit dabei sind Bilder, Modelle und Zeichnungen, die noch nie in der Öffentlichkeit zu sehen waren.

Jonathan Meese zeigt unveröffentlichte Werke

 Jonathan Meese, DAS GEHEIMWASSER DES WILLIAM BLIGH, 2007 Öl auf Leinwand, Mixed Media, 3-teilig, 210 x 420 x 2,4 cm, Foto: Jochen Littkemann
Foto: Jochen Littkemann

Zwischen Genie und Wahnsinn – bei kaum einem anderen Künstler trifft dieser Satz so gut zu wie bei Jonathan Meese. Der 1970 in Tokio geborene Künstler aus Berlin gehört zu den international herausragenden und gleichzeitig stark polarisierenden Persönlichkeiten seiner Generation. Denn der 48-Jährige ist angetreten, um die Kunst nach seinen eigenen Worten zu revolutionieren. Er provoziert mit Aussagen, irritiert mit Symbolen oder schimpft auch mal gegen alles und jeden.

Wer diesen Künstler verstehen will, hat es nicht leicht. Aber das könnte sich jetzt ändern. Die Münchner Pinakothek zeigt persönliche Werke von Meese, die der Künstler jahrelang verborgen hatte. Den Kern der Ausstellung bilden 18 Gemälde – einige von ihnen waren bislang noch nie öffentlich zu sehen. Außerdem präsentiert die Schau 25 Raummodelle und Kleinplastiken sowie rund 75 Zeichnungen, Fotocollagen und Künstlerbücher. Im Zentrum stehen dabei sein nachdenklicher Umgang mit Bild und Text seiner 25 Schaffensjahre.

Zu sehen ist außerdem ein speziell für München entworfenes Teppichdiagramm von Jonathan Meese. Es bildet die Topografie der Ausstellung „Die Irrfahrten des Meese“ als Gesamtkunstwerk.

Bilder in der Collage oben v.l.n.r.:
Japanische Tasche "Herrmeesel", Öl und Mixed Media auf Leinwand
Hallo Nuschi, Öl und Foto auf Leinwand
Soooo machen, sorry, ich bin kein guter Telefonator, ich bruzzlé..., Öl auf Leinwand (Fotos: Jochen Littkemann)
Der Erzfrischeste erzerdbarige "Spielzeugmund de large" kusst alles in die geilste Demokratielosigkeit hinein und heraus, super, super, super... , Öl, Acryl und Mixed Media auf Leinwand(Foto: 2011 © Photography Jan Bauer . Net | Courtesy Jonathan Meese.Com)

alle Bilder (c) Jonathan Meese /VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Weitere Veranstaltungstipps

Termine

 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
 -   Uhr
 
8 weitere Termine weniger anzeigen
Top