Ihr erinnert Euch an: „All my life, Watching America, All my life, There‘s panic in america…“? Mit dem Song „America“ starte Razorlight mit Frontman Johnny Borrell 2006 so richtig durch. Auch „Wire to Wire“ (2008) spielten die Radios damals rauf und runter. In dieser Zeit räumten die Jungs aus England rund um den früheren Bassisten der Libertines mehrfach Gold und Platin ab. Jetzt sind sie wieder da und haben nach zehn Jahren Pause ihr viertes Album „Olympus Sleeping“ (2018) rausgebracht. Zwar sind drei neue Bandmitglieder am Start – doch musikalisch wird direkt an die guten alten Zeiten angeknüpft. Natürlich eine Ecke reifer, aber mit der gleichen Energie und eingängigen Rock-Pop Melodien. In der Freiheizhalle könnt Ihr sie erleben.
Top