An der Isar laufen und dabei Müll sammeln

Ein neuer Trendsport für Umweltbewusste: Münchner laufen und säubern die Isar! Am 15.4.2019 treffen sich Jogger mit Kommunalreferentin Kristina Frank zu einer Plogging-Aktion an der Reichenbachbrücke. Jeder Bürger darf mitmachen und beim Müllsammeln helfen. Die Aktion fällt bei Regen aus.

Trendsportart "Plogging" - zweite Aktion in München

Plogging mit Kristina Frank, Foto: Kommunalreferat der LHM
Foto: Kommunalreferat der LHM

Trends, die sich im Internet verbreiten, können durchaus einen guten Zweck erfüllen: Gleichzeitig etwas für die eigene Fitness und auch die Umwelt erreichen – das macht der neue Sport „Plogging“ möglich. Am Montag startet in München die zweite städtische Aktion, bei der es darum geht, gemeinsam zu laufen und dabei die Natur vom Müll zu befreien. Die Aktion organisiert Kommunalreferentin Kristina Frank zusammen mit dem Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM).

Wem der Begriff „Plogging“ noch nichts sagt, hier die Erklärung:

„Plogging“ setzt sich aus zwei Wörtern zusammen und zwar aus dem schwedischen „plocka“, was übersetzt aufheben bedeutet und jogging. Daraus ergibt sich die Sportart Plogging, bei der es darum geht, während dem Joggen, ausgestattet mit Handschuhen und Behälter, Müll aufzusammeln. 

AWM sorgt für Ausstattung der Teilnehmer

Mit einer ersten Aktion im vergangenen Herbst sei diese Trendsportart in München schon bekannter geworden, so Kommunalreferentin Kristina Frank. „Bei dieser mobilen Art des Müllaufsammelns nehmen die Laufgruppen an Abfall mit, was sie unterwegs sehen und tragen können. Der Sommer steht vor der Tür, weshalb ich die Münchnerinnen und Münchner zum Mitmachen und zur Müllvermeidung animieren möchte.“ so Frank weiter.

Unterstützt wird die Aktion auch vom Abfallwirtschaftsbetrieb München. Für alle, die mitmachen, gibt es Stoffbeutel und Handschuhe sowie Warnwesten und Getränke. Das Baureferat stellt Papiermülltüten und Flyer der Kampagne „Wahre Liebe ist“ für saubere Isarufer bereit. Interessierte sind herzlich eingeladen mitzumachen.

Treffpunkt ist am Montag, den 15. April um 18 Uhr am Isarufer, flussaufwärts der Reichenbachbrücke, Ecke Eduard-Schmid-Straße. Die Aktion fällt bei Regen aus. Das Kommunalreferat informiert aktuell auf seiner Facebook-Seite, ob der Termin stattfindet.

Weitere Veranstaltungstipps

Top