Corona-Bürgertelefon 089-233-44740 | www.muenchen.de/corona
Felix Rothenhäusler inszeniert Lars von Triers Drama Melancholia in den Kammerspielen als Sprech-Denk-Spiel.

In Justines Leben scheint alles bestens zu laufen. Ihr Freund Michael liebt sie mit voller Hingabe, ihre Schwester Claire hat für sie eine aufwendige Hochzeit organisiert und der Chef der Werbeagentur, in der sie arbeitet, befördert sie zum Art Director. Doch Justine ist unglücklich und spürt, dass die Welt um sie herum gar nicht so heil ist, wie alle anderen behaupten. Sie sehnt das Ende der Welt herbei und sieht die Katastrophe, die alle anderen verleugnen. Erst als eine Kollision des Planeten Melancholia mit der Erde unausweichlich wird, beginnt Justine ruhig zu werden.
X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top