Kunde von muenchen.de

Import Export Open: Das bietet das Livestream- und Open Air-Festival im Sommer

Festival im Kreativquartier von Mai bis Oktober 2021

Endlich wieder Open Air! Das Import Export im Kreativquartier veranstaltet jährlich im Sommer das "Import Export Open" Festival. Nach dem erfolgreichen Start im Mai 2021 mit Livestreamings zieht die vierte Ausgabe des Festivals wieder nach draußen auf den Spiegelplatz. Die Preise für Events sind variabel und Livestreams oft sogar gratis.

Import Export Open 2021: Alle Infos

Ark Noir, Foto: LukasDiller
Foto: LukasDiller
  • Wann? Seit Anfang Mai und bis Anfang Oktober 2021
  • Wo? Im Hof des Kulturzentrums Import Export im Kreativquartier
  • Was ist geboten? Live-Musik, DJing, Lesungen, Podiumsdiskussionen, Filmabende, Listening Sessions (neu!) sowie Events zum Mitmachen auf der Open Air Bühne bei Sommerwetter. Vieles wird als Livestream nach Hause übertragen. 

Live-Musik, DJing, Lesungen, Diskussionen, Filme und Mitmachaktionen

PDOA, Foto: Grayson Lauffenburger
Foto: Grayson Lauffenburger

Statt während der Sommerferien ferne Länder zu bereisen, könnt ihr in München bleiben, euch mitten in der Stadt entspannen und die Seele baumeln lassen. Von Mai bis Oktober veranstaltet das Import Export ein abwechslungsreiches Sommerprogramm für alle.

Die Veranstaltungen sind so unterschiedlich, dass für jeden etwas dabei ist: Live-Musik, DJing, Listening Sessions, Lesungen, Podiumsdiskussionen, sowie Events zum Mitmachen.

Kollektive wie We Won’t Shut Up!, Behind The Green Door, die Lesereihe Kooperationen und andere Veranstalter:innen aus München bereichern die Open. Zudem lädt die Import Export Werkstatt Kinder und Jugendliche ein, sich während der Ferien in verschiedenen Workshops kreativ auszutoben.

Neues Format Listening Sessions sowie jeden Monat ein neues Thema

Listening Sessions

Um die im Programm gesetzten Schwerpunkte herauszustellen, steht jeder Monat der Open unter einer Überschrift. Richteten sich im Mai die Scheinwerfer auf „Frauen in der Musik”, werden im Juni atmosphärische Klänge von anatolischem, arabischem und mediterranem Pop bis Folkrock über die Bühne wabern. „Decoloniality and Pop” lautet dann das Thema.

In diesem Rahmen findet auch das neue Format der Listening Sessions Einzug ins Programm. In einer Art Live-Podcast sprechen die Fachkundigen Cornelia und Holger Lund und Tuncay Acar über das wechselhafte Verhältnis der Deutschen zu türkischer Musik und Dekolonialisierung im musikalischen Kontext. 

Entspanntes Flair und variable Eintrittspreise

, Foto: Dino Osmanović
Foto: Dino Osmanović

Während des Winters renovierte das Import Export seine Räumlichkeiten.
Über die kommenden Monate soll nun der Außenbereich in neuem Glanz erstrahlen. In der entspannten Umgebung zwischen Biertischen, Tischtennisplatten, kulinarischer Versorgung, Sonnenterrasse und Bühne soll das Publikum zueinander finden.

Damit alle Interessierten an den Veranstaltungen teilnehmen können, setzt der
Kunstzentrat e.V. auf eine variable Eintrittspreisspanne. Die meisten Veranstaltungen kosten im Vorverkauf fünf Euro. Das Import Export vertraut darauf, dass die Gäste diesen Betrag an der Abendkasse mit einer Spende ergänzen – je nach finanzieller Möglichkeit. Daneben erhält der KulturRaum München e.V. für jede Veranstaltung ein Freikarten-Kontingent, um Menschen mit geringem Einkommen die Teilnahme zu ermöglichen.

Programmhighlights: Das ist im Juni geboten

  • 2.6., 18 Uhr: The return of Behind The Green Door + Special Guests (Konzert, DJ Set; Psychedelic Porn Funk)
  • 3.6., 18 Uhr: Gazelle & the Bear + UMM (Konzert; Songwriting, Hip Hop, R&B + Experimental Pop)
  • 4.6., 18 Uhr: USCHI + die fette nelke (Konzert; Funky Punky + Elektro Kraut Punk)
  • 5.6., 18 Uhr: Ark Noir + Jonas Friedlich (Konzert, DJ Set; Electronic, Jazz + Breakbeat, Leftfield)
  • 8.6., 18 Uhr: Turn Table Tennis (Open Decks; Auflegen und Tischtennis)
  • 9.6., 18 Uhr: Fiona Grond / Interspaces + Bruno Sultan (Konzert, DJ Set; Jazz, Experimental + Jazz, Funk)
  • 10.6., 18 Uhr: Florian Keller‘s Funk Related (DJ Set; Funk, Soul, Love Music)
  • 11.6., 18 Uhr: LBT + mycrotom (Release Konzert, DJ Set; Techno Piano Trio + Elektronisch IDM, Downtempo)
  • 12.6., 18 Uhr: Public Display Of Affection (Konzert, Performance; Performance Punk)
  • 16.6., 18 Uhr: Singer Songwriter Session (Open Stage)
  • 17.6., 18 Uhr: Orwa Saleh Ensemble (Konzert; arabisch, türkisch, persischer und europäischer Jazz und Rock)
  • 18.6., 18 Uhr: Babolar (Konzert; Anatolian Rock, Electro, Surf)
  • 19.6., 18 Uhr: Cherry Bandora (Konzert; Mediterranean, Surf, Greek Pop)
  • 22.6., 18 Uhr: Turn Table Tennis (Open Decks; Auflegen und Tischtennis)
  • 23.6., 18 Uhr: To be announced (Konzert)
  • 24.6., 18 Uhr: Deutsch-türkische Musikverhältnisse (Listening Session; Decoloniality and Pop)
  • 25.6., 18 Uhr: Ogaro Ensemble (Konzert; Östliches Mittelmeer, World Music)
  • 26.6., 18 Uhr: Kreativer Hoagarten (Konzerte, Workshops; Community- und Volksmusik)
  • 30.6., 18 Uhr: Kooperationen 2021 (Lesung; Lyrik, Lecture-Performance)

Schon vorbei: 

  • 22.5., 20 Uhr: Kayan Project (Livestream Konzert; Jazz, Folk, Oriental)
  • 26.5., 18 Uhr: Faileri Failera (Konzert, Synthesizer, Dada) + Open Air Eröffnung
  • 27.5., 18 Uhr: Poetry & Hip Hop #BLM Edition (Politik, Musik, Slam; Hip Hop Culture)
  • 28.5., 18 Uhr: We Won’t Shut Up! Mit Pepperella (Konzert; Jazz Pop) + Salma & Special guest (Konzert; Oriental Sounds mit Beat) + Auf einen Mokka mit Sue: Gesprächsrunde zum Thema Frauen in der Musik
  • 29.5., 18 Uhr: AŸA (Talk, Konzert; Electro, Singer Songwriter)

 

Während dem Besuch gilt:

  • FFP2 Maskenpflicht, außer am Sitzplatz
  • Fest zugewiesene Sitzplätze (Aufenthalt nur am Sitzplatz)
  • Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern auf allen Wegen


Aktuelle und weitere Informationen
zum Festivalprogramm und zum Import Export findet ihr unter: www.import-export.cc.

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top