Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Kunstbau der Städtischen Galerie im Lenbachhaus

Königsplatz / U-Bahn-Zwischengeschoss
80333 München

Das Lenbachhaus in München zeigt die erste museale Einzelausstellung in Deutschland der Künstlerin Sheela Gowda. In der Ausstellung „Sheela Gowda. It..matters München“ seht Ihr vom 31.3. - 26.7.2020 ungewöhnliche Kuhdung-Gemälde sowie Installationen. Zentrales Thema: das städtische wie ländliche Leben in Indien.

Gemälde und Installationen mit Kuhdung

Ausstellungsansicht im Kunstbau des Lenbachhauses, Foto: Simone Gänsheimer/Sheela Gowda
Foto: Simone Gänsheimer/Sheela Gowda

Sheela Gowda wurde 1957 in Indien geboren, sie lebt und arbeitet in Bengaluru. Für ihre raumfüllenden Installationen verwendet Gowda landesspezifische Materialien. Denn Arbeitsbedingungen, Produktionskreisläufe, urbane Infrastruktur, traditionelles und modernes Leben sind Themen in Sheela Gowdas Kunst. So stellen unter anderem Kuhdung, Kokosfasern sowie Teerfässer oder Abdeckplanen eine Verbindung zum Handwerk und zum Alltagsgebrauch her. Dabei erzählen die Materialien und ihr gestalterischer Einsatz Geschichten, die mit kultisch-spirituellem Gebrauch sowie mit dem wirtschaftlich-funktionalen Nutzen ihrer Verwertung zusammenhängen.

Die Ausstellung zeigt mehrere Werkphasen: Am Beginn stehen die ersten Kuhdung-Gemälde von 1992. Sie werden hier erstmals in Europa gezeigt. Installationen aus Teerfässern, Gewürzmahlsteinen, Haar, Holz sowie Medienbilder führen Gowdas künstlerischen Weg fort. Für das Lenbachhaus hat die Künstlerin eigens aus Kuhdung eine Arbeit erschaffen.

Weitere Veranstaltungstipps

Termine

45 weitere Termine weniger anzeigen
X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top