Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
Festliche Tänze, schwebende Ballettmusik und stürmische Leidenschaften – das Barock war eine Zeit der Extreme, vor allem aber eine sinnenfrohe Epoche, die den düsteren Zeiten schäumende Lebensfreude entgegensetzte. Ob Götter, Menschen, Ungeheuer oder Nymphen – sie alle werden vom Zauber der Liebe ergriffen und verwandelt. Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Georg Philipp Telemann und anderen entführen Sie in jene magische Welt, in der die Leichtigkeit des Seins zu Musik wird. PROGRAMM Georg Friedrich Händel, Ouvertüre zu »Alcina« Georg Friedrich Händel, »Alcina«-Ballettsuite HWV 34 Georg Philipp Telemann Suite in D-Dur TWV 55: D18 Georg Friedrich Händel, Arie »Leave me loathsome light« aus »Semele« Georg Friedrich Händel, Arie »O ruddier than the cherry« aus »Acis and Galatea« Johann Sebastian Bach, Orchestersuite Nr. 1 C-Dur BWV 1066

Alle Infos zum Konzert hier



(Anzeige)
X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top