Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona
Thierry Mugler: Couturissime Foto: Patrice Stable, Luigi & Iango (Mitte)

Thierry Mugler: Couturissime

Mo, 06.07.20, 10:00 - 20:00 Uhr | Weitere Termine

Kunsthalle

Theatinerstr. 8
80333 München

Ausstellung über den Modeschöpfer in der Kunsthalle

Thierry Mugler ist eine lebende Mode-Legende. Mit innovativen Materialen wie Metall, Plexiglas, Kunstpelz, Vinyl oder Latex ging der Franzose neue Wege. Die Kunsthalle München zeigt über 150 seiner Outfits und Werke bis zum 30.8.2020 in einer spektakulär inszenierten Retrospektive.

Wer ist Thierry Mugler?

Thierry Mugler arbeitet nicht nur als Couturier - er ist auch ein erfolgreicher Regisseur, Fotograf und Parfümeur. Die Ausstellung glänzt mit mehr als 150 zwischen 1977 und 2014 entstandenen Haute-Couture- und Prêt-à-porter-Outfits, Bühnenkostüme und Accessoires, Videos, Fotografien, Entwurfszeichnungen und Archivmaterialien. Etwa 100 Werke berühmter Modefotografen von Helmut Newton (1920–2004) bis David LaChapelle (*1963), die Muglers Kreationen in Szene gesetzt haben, sind ebenfalls zu sehen.

Mugler kreierte Entwürfe für Diana Ross, Davis Bowie und Beyoncé

In den frühen 1970er-Jahren revolutionierte Mugler die Mode, indem er den fließenden Bohemien-Look der Hippie-Zeit futuristische Schnitte und elegante, körperbetonte Silhouetten entgegensetzte. Mugler erschuf mit Anleihen aus der Welt der Tiere und Mythen ebenso wie aus dem Universum moderner Technik glamouröse Panzer, die Frauen in Superheldinnen verwandelten. Dabei verwendete er innovative Materialien wie Metall, Plexiglas, Kunstpelz, Vinyl oder Latex.

"Mein einziges Maß ist die Maßlosigkeit", sagte Mugler über seine extravaganten Kreationen. Seine Entwürfe wurden von Stars wie Diana Ross, Liza Minelli, David Bowie, Céline Dion oder Lady Gaga getragen. Ebenso schuf er Kostüme unter anderem für die Touren und Videos von Stars wie Beyoncé.

Als Fotograf und Regisseur schuf er den Videoclip für "Too Funky" von George Michael, sowie Kurzfilme mit Isabelle Huppert und Juliette Binoche. Sein Werk zeichnet sich durch zahlreiche weitere Kooperationen mit den Größen der Kunstwelt aus – unter anderem mit dem Filmemacher Álex de Iglesia, Innenarchitektin Andrée Putman und Fotografen wie Helmut Newton, Guy Bourdin, Herb Ritts, Ellen von Unwerth und David LaChapelle.

Initiiert und produziert wurde die Retrospektive vom Montreal Museum of Fine Arts (MMFA) in Kooperation mit der Maison Mugler, die das Couture-Erbe des Designers restauriert hat.

Bildnachweis:

Patrice Stable, Emma Sjöberg während des Videodrehs zu George Michaels Song »Too Funky«, Paris, 1992, Regie: George Michael und Thierry Mugler
Outfit: Thierry Mugler, Kollektion Les Cow-boys, Prêt-à-porter Frühjahr/Sommer 1992
Foto: © Patrice Stable

Luigi & Iango, Gisele Bündchen, 2018, Digitalprint
Outfit: Thierry Mugler, Kollektion Superstar Diana Ross, Prêt-à-porter Frühjahr/Sommer 1991
Foto: © Luigi & Iango

Patrice Stable
Outfit: Thierry Mugler, Kollektion Les Insectes, Haute Couture Frühjahr/Sommer 1997
Foto: © Patrice Stable

Weitere Veranstaltungstipps

Termine

 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
52 weitere Termine weniger anzeigen
X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top