Abstraktion in der Außenseiterkunst: Die Ausstellung nähert sich in mehr als 90 Werken dem Abstraktem in der Kunst aus dem Blickwinkel der Outsider Art - der Außenseiterkunst. Die beteiligten Künstlerinnen und Künstler aus München und der ganzen Welt, Menschen mit einer kognitiven Einschränkung, orientieren sich nicht an kulturellen Tendenzen. Abstraktion ist hier kein intellektuelles Konzept, sondern ungebrochener, ungefilterter Ausdruck.

Ein Rahmenprogramm bietet mit zahlreichen Veranstaltungen einen Einstieg in die Themen der Ausstellung und öffnen die Bühne für weitere künstlerische Zugänge. Gespräche und Führungen in deutscher, englischer und deutscher Gebärdensprache, Workshops, Performances, Lesungen und Projekte mit vielen Künstlerinnen und Künstlern, Partnerinnen und Partnern aus der inklusiven Kulturarbeit laden ein zum Mitmachen und Diskutieren.

Die Veranstaltungen finden unter Vorbehalt nach den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen statt. Der Eintritt ist frei, Anmeldungen sind erforderlich. Informationen zum Programm, zur Anmeldung und den Hygiene- und Verhaltensregeln unter www.muenchen.de/rathausgalerie.

Die Rathausgalerie | Kunsthalle ist ein Kunstraum der Stadt München. 
X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top