IAA Mobility 2021 in München: Was die Internationale Automobil Ausstellung bietet

Vorstellung des IAA-Konzepts, Foto: IAA
Foto: IAA Bei der Vorstellung des neuen IAA-Konzepts waren u.a. Münchens OB Dieter Reiter (rechts) und Ministerpräsident Markus Söder (Mitte) dabei

Von der Auto- zur Mobilitätsmesse: IAA-Premiere in München

2021 findet die IAA Mobility erstmals in München statt. Das ist das neue Konzept der Automobil-Messe vom 7.-12. September 2021, die sich als Mobilitätsplattform ausrichtet.

Die IAA Mobility 2021 – kurz und knapp

  • Wo: Messe München und diverse Plätze in der Stadt
  • Nächster Termin: 7.-12.9.2021. Auch 2023 ist München Ausrichter. 
  • Messe-Themen: Mobilität der Zukunft vom Auto bis zu neuartigen Mobilitätskonzepten zum selbsterleben und "erfahren" auf der Teststrecke
  • Neuheiten:
    - Summit: Branchentreffen für die Fachwelt in der Messe München
    - Blue Lane: Teststrecke für nachhaltige Mobilität zwischen Messe und Innenstadt
    - Open Space: Mobilitätserlebnis für alle auf öffentlichen Plätzen
  • Tickets: Sind bereits erhältlich für "Professionals" und "Besucher" – bis 27. Juni als Early Bird Tickets  (zur Ticketseite

Was sind die Neuheiten auf der IAA 2021?

IAA 2019, Foto: IAA
Foto: IAA So sah es auf der letzten IAA aus, die 2019 in Frankfurt stattfand

Die IAA soll keine „reine Autoshow“ mehr sein, sondern verwandelt sich in eine Plattform für die "digitale und klimaneutrale Mobilität der Zukunft" und hat sich den neuen Namen IAA Mobility gegeben. Themen wie elektrischer und Wasserstoffantrieb, automatisierte Fortbewegung in der Stadt und Auto-Alternativen wie Lastenräder oder Flugtaxis stehen auf der Agenda. Zudem dauert die Messe jetzt nur noch sechs Tage – statt wie früher 13 Tage.

Die Automesse selbst wird in verkleinerter Form, die sich in Form eines Summits eher an Fachbesucher richtet, in der Messe München (Kundenseite) stattfinden. Auf der englischsprachigen Conference soll es mit Gesprächen, Debatten und Keynotes inhaltlich zur Sache gehen.

In München gibt es zur IAA erstmals Events für Bürger im Stadtzentrum, die sogennanten "Open Spaces". Außerdem wird eine sogenannte "Blue Lane" von der Messe Riem ins Stadtzentrum eingerichtet. Diese Fahrspur soll primär Fahrzeugen mit Elektro-, Wasserstoff- oder Hybridantrieben zur Verfügung stehen.

Mehr Infos zum neuen Konzept der IAA findet ihr hier »»

Summit in der Messe: Was bietet das zentrale Event?

Messe München, Foto: Messe München
Foto: Messe München Messe München

Der Summit auf dem Münchner Messegelände vom 7. bis 12. September 2021 ist der Treffpunkt für die Fachwelt sowie Ort der Marken- und Produktpräsentationen, auch für private Besucher. Innovationen stehen im Vordergrund, nicht komplette Produktpaletten. Hier ist außerdem Raum für die Conference und Diskussionsrunden sowie offizielle Presse- und Networking-Termine. Das Gros der Produktpremieren wird hier zu erleben sein – und das komprimiert auf 6 Tage.

Im Zentrum der IAA stehen zwei Schlagworte: Vernetzung und Digitalisierung.

  • Vernetzung vor allem in dem Sinn, dass das Auto künftig stärker in ein ganzheitliches Mobilitätskonzept etwa mit den öffentlichen Verkehrsmitteln integriert wird. Und sich damit noch mehr an die Herausforderungen in großen Städten anpasst.
  • Digitalisierung ist eigentlich selbsterklärend. Die Autos sollen künftig noch smarter und mit besserer Software ausgestattet werden – das autonome Fahren ist dabei der vorläufige Höhepunkt.

 

Open Spaces: Wo findet die IAA auf öffentlichen Plätzen statt?

Der Odeonsplatz mit Feldherrnhalle und Theatinerkirche

Für das Publikum sind vor allem die Open-Space-Events gedacht. Auf prominenten Plätzen der Stadt kann sich jeder die neuesten Innovationen im Bereich der Mobilität anschauen und über Visionen, Innovationen und nachhaltige Mobilitätslösungen informieren. Es sind aber auch Konzerte und andere Events angekündigt, die den direkten Kontakt zwischen Verbrauchern und Herstellern ermöglichen. Die Open Spaces sollen während der IAA vom 7. bis 12. September 2021 an folgenden Plätzen stattfinden:

 

Blue Lane: Was hat es mit der IAA-Teststrecke auf sich?

Auf der „Blue Lane“ genannten Strecke zwischen Messe München und Innenstadt soll die Zukunft der Mobilität vorgeführt werden.  Hier geht es vor allem um nachhaltige Technologien, die von den Besuchern selbst ausprobiert werden können.

Aber auch Shuttlebusse vom und zum Messegelände, möglichst mit Elektro-, Wasserstoff- oder Hybridantrieb sowie Busse im Linienverkehr sind zugelassen. Wer mit dem PKW auf der "Blue Lane" fahren will, braucht einen Elektromotor oder ein Auto, das zumindest mit drei Personen besetzt ist.

Ihr könnt also mal eine Runde in den neuesten, smartesten Elektroautos drehen oder ihr testet ein Lastenrad mit Wasserstoffantrieb.

OB Reiter: Das bringt die IAA der Stadt München

Vorstellung des IAA-Konzepts, Foto: IAA
Foto: IAA

Oberbürgermeister Dieter Reiter freut sich auf das Mega-Event in 2021, denn: „Mobilität ist in einer großen Stadt wie München eines der zentralen, vielleicht sogar das zentrale Thema“, so der Münchner OB: „Wir müssen urbane Mobilität neu denken und brauchen daher bedarfsgerechte Lösungen. Mit der IAA bringen wir das Thema in die Stadt zu den Menschen, denn dafür gibt es beispielsweise die Diskussionsplattformen an den öffentlichen Plätzen.“ Zudem gebe es durch die große Messe sicherlich einen „Schub für Hotellerie und Gastronomie.“

Text: Sebastian Binder, Mark Read
Mai 2021

Weitere Veranstaltungstipps

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top