Zerbrechliche Schönheit Foto: Corning Museum of Glass

Zerbrechliche Schönheit

Sa, 16.10.21, 09:00 - 17:00 Uhr | Weitere Termine

Deutsches Museum

Museumsinsel 1
80538 München
Erstmals seit der "World Columbian Fair“ 1893 ist das Glasfaserkleid der Infantin Eulalia von Spanien wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Das fragile und seltene Kleidungsstück kam 1924 über die Schwester der spanischen Prinzessin in die Sammlung des Deutschen Museums. Über die letzten Jahre wurde es aufwändig restauriert und erforscht. Die Ergebnisse werden in der kleinen Sonderausstellung präsentiert.

Das Glasfaserkleid befindet sich seit 1924 im Besitz des Deutschen Museums und ist eine Stiftung von Maria de la Paz, Schwester der ursprünglichen Besitzerin und Ehefrau Prinz Ludwig Ferdinands von Bayern.

Die kostbare Abendrobe wurde von der Libbey Glass Company aus Toledo, Ohio hergestellt für die Weltausstellung in Chicago 1893. Die Firma schenkte das Kleid damals der spanischen Infantin Eulalia, der Schwester von Maria de la Paz.

Das Glasfaserkleid war vermutlich nie im Museum ausgestellt und wurde 1990 zur besseren Lagerung ins Bayerische Nationalmuseum gebracht wurde. Dort stieß die Forscherin Charlotte Holzer auf das seltene Stück.

Termine

41 weitere Termine weniger anzeigen
X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top