ALEXANDRA BIRCKEN: A–Z Foto: Alexandra Bircken RSV 4 2020, Foto Roman März Berlin Courtesy die Künstlerin BQ Berlin und Herald St London.jpg

ALEXANDRA BIRCKEN: A–Z

Di, 28.09.21, 10:00 - 18:00 Uhr | Weitere Termine

Museum Brandhorst

Theresienstr. 35a
80333 München
Alexandra Birckens Kunst basiert auf den Prinzipien des Trennens und Verbindens unserer Welt des Innen und Außen. Von 28. Juli 2021 bis 16. Januar 2022 widmet das Museum Brandhorst der international bedeutenden Bildhauerin die Ausstellung "ALEXANDRA BIRCKEN: A–Z" - ihre bislang umfangreichste Werkschau.

Die in Berlin lebende Künstlerin ist bekannt für ihre Skulpturen und Installationen, für die sie auf eine ungewöhnliche Bandbreite an Materialien zurückgreift: Von Alltagsgegenständen wie Verpackungen für Haarkolorationen, Schaukelpferden und zersägten Motorrädern über Textilien in Handarbeit und maschinell verarbeiteter Form bis zu organischen Stoffen, etwa Holz, Leder, Knochen oder sogar einer Plazenta – alles kann zur Skulptur werden.

Für das Museum Brandhorst realisiert Bircken unter anderem eine neue Installation, die sich spezifisch auf die Architektur des Ausstellungsraums bezieht. Die Künstlerin ersetzt dafür in einem aufwendigen Prozess die Lüftungsgitter am Boden durch eine große Anzahl präparierter Tierknochen. Auch andere ihrer Exponate sind in der Ausstellung erstmals seit Langem wieder öffentlich zu sehen. Ein Highlight darunter: die 2013 im Pavillon an der Volksbühne Berlin eingerichtete Installation „Lunge“ – eine aufblasbare, rosafarbene, leuchtende Skulptur von mehr als fünf Metern Durchmesser.

Termine

89 weitere Termine weniger anzeigen
X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top