Anzeige Branchenbuch

Tanzwerkstatt Europa: Workshops und Performances in München

Das Münchner Festival für den zeitgenössischen Tanz

Bei der "Tanzwerkstatt Europa" dreht sich vom 2. bis 12. August 2022 alles um zeitgenössischen Tanz und Performance-Kunst. Hier treffen sich Profis, Amateure und Zuschauer, um bei Workshops und Performances zu erleben, wohin sich der moderne Tanz entwickelt.

Eröffnung von Star-Choreograph Noé Soulier

Tanzwerkstatt Europa, Foto: Patrick Berger
Foto: Patrick Berger Choreographie von Noé Soulier

Die Eröffnung der Tanzwerkstatt am 2.8. kommt von Star-Choreograph Noé Soulier, dessen Arbeit „Passages“ in der Muffathalle zu sehen ist. Sie zeichnet sich durch die Verwendung von Gesten aus, die mehr andeuten als sie tatsächlich zeigen. Anschließend ist auch noch Souliers Film „Fragments“ zu sehen.

Der britische Tanzveteran Jonathan Burrows tritt zusammen mit dem Musiker Matteo Fargion auf. Am 6.8. zeigen sie im Schwere Reiter unter dem Motto „Rewriting & Science Fiction“ Material, das sich über Jahrzehnte angesammelt hat.

Mitmachen beim Workshop-Programm

Tanzwerkstatt Europa, Foto: Dieter Hartwig
Foto: Dieter Hartwig Choreographie von Isabelle Schad

Gleich drei Choreographien sind 4.8. ebenfalls im Schwere Reiter von Isabelle Schad zu sehen. Die Berlinerin bringt „FUR, Turning Solo 2 und Rotations“ auf die Bühne – alle individuell und doch mit dem ganz speziellen Stil von Schad versehen.

Die Tanzwerkstatt ist auch für ihre Workshops bekannt, in denen sich Anfänger und Profis gleichermaßen versuchen können. In diesem Jahr sind u.a. die internationalen Top-Choreographen Sandra Marín Garcia, Zoran Markovic und Patrick Williams Seebacher als Workshopleiter dabei.

Das Kulturreferat der Landeshauptstadt München ist Förderer und Mitveranstalter der Tanzwerkstatt Europa.

Das könnte euch auch interessieren

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top