Anzeige Branchenbuch
Ben Goossens: drifting Foto: Ben Goossens, rocky glitch 001, 2022, Fotografie 40x40 cm auf Acrylglas

Ben Goossens: drifting

Mi, 17.08.22, 14:00 - 18:00 Uhr | Weitere Termine

Artothek & Bildersaal

Rosental 16
80331 München
Unsere Blicke sind Fragen. Sind Äonen vergangen? Alles unter Staub? Höhenzüge von Gebirgen aus einer Vogelperspektive gesehen? Versunkene Tempelanlagen? Relikte oder abgedeckte Strukturen? Wer hat das gemacht und ist da noch Leben? Was hat Ben Goossens da geborgen? Mit seiner Ausstellung drifting in der Artothek schreibt der Künstler Ben Goossens vom 16. Juli bis 11. September 2022 seine Serie Hypertension fort, die er voriges Jahr in der Galerie der Künstler gezeigt hat.

Er gibt skulpturale Arbeiten in den Raum, aber auch seine Bilder an der Wand erzeugen einen dreidimensionalen Eindruck. Faltenwürfe, deren stoffliche Haptik verblüffend ist - und doch lässt sich nicht sagen, ob es sich nicht viel mehr um kristallines Material handelt. Eine Art Versteinerung der Materialität. Eine Abstraktion, die natürlich wirkt und dabei eine archaische Wucht entfaltet. Und über, unter oder in allem liegt ein wie verflüssigtes Licht, das über die Dunkelheit streicht und ihr auch etwas Schwereloses gibt. Das Auge wird von Fluchtpunkten angezogen, zwischen denen es hin und her springt. Wie im Traum gibt es dabei keine festen Bezugsgrößen, die Realität steht in Frage. Das Universum treibt weiter. – Ben Goossens arbeitet in seiner neuen Serie unter anderem mit Sprühlack, Transparentpapier, extrudiertem Polystyrol. Er nimmt den Herstellungsprozess seiner Werke nie als selbstverständlich, sondern findet immer wieder neue Verfahren, sie entstehen zu lassen. In diesem Sinne arbeitet er immer auch an den Grundlagen seiner Kunst. Oft mit minimalen Mitteln erzielt er verblüffende Ergebnisse, die seinen Bildern und Plastiken eine rätselhafte Anmutung geben. Im kleineren Nebenraum sind ältere Arbeiten des Künstlers zu sehen, an denen sich eindrucksvoll verfolgen lässt, wie konsequent Ben Goossens sein Werk und seine ganz eigene Bildsprache entwickelt. Massive der Zeit, Massive aus Licht und Schatten.

Eröffnung und Sommerfest am Freitag, 15. Juli, ab 19 Uhr
 

In Kooperation mit dem Kulturreferat und den Museen

Dieser Beitrag wird vom Kulturreferat der LHM gefördert. Bitte achtet beim Museumsbesuch auf die gültigen Corona-Regeln.

Termine

 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
 Uhr
 
12 weitere Termine weniger anzeigen

Informationen zur Barrierefreiheit

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top