Literaturfest München

Münchner Bücherschau im Gasteig, Foto: Kerstin Dahnert
Foto: Kerstin Dahnert

Drei literarische Ereignisse vereint

Eintauchen in die Welt der Bücher: Beim Literaturfest vom 14.11. bis 2.12.2018 lesen Autoren aus ihren Werken und tausende Neuerscheinungen gilt es zu entdecken. Das Festival vereint die Münchner Bücherschau im Gasteig, das forum:autoren und das Festprogramm des Literaturhauses.

Münchner Bücherschau: Mehr als 20.000 Neuerscheinungen

Ihr sucht ein gutes Buch für die Winterzeit oder zum Verschenken an Weihnachten? Wenn Ihr eine Anregung braucht: Etwa 300 Verlage präsentieren ab dem 15.11. mehr als 20.000 Neuerscheinungen auf der Münchner Bücherschau im Gasteig. Hier entdeckt Ihr neue Bücher und habt dafür ausreichend Zeit. Täglich könnt Ihr von 8 bis 23 Uhr bei freiem Eintritt in den Büchern schmökern. Und es gibt ein Vorlese-Programm mit Stars der Literaturszene.

Forum:autoren - Gespräche und Diskussionen

Büchner-Preisträger Jan Wagner, Foto: Villa Massimo/Alberto Novelli
Foto: Villa Massimo/Alberto Novelli

Das forum:autoren kuratiert jedes Jahr eine andere Person des literarischen Lebens. 2018 ist es der Lyriker und Büchner-Preisträger Jan Wagner (Bild). Die Reihe, die er mit dem Literaturhaus entwickelt, steht unter dem Motto „Schönes Babel. Europäische Lektüren“.  Zu den Gästen des Festivals ab 15.11. gehören die aktuellen Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels Aleida und Jan Assmann, Maxim Biller, der Schotte John Burnside, Alex Capus, Aris Fioretos aus Schweden, Amelie Fried, die spanische Schriftstellerin Almudena Grandes, Hugo Hamilton aus Irland, Dörte Hansen, die Brecht-Literaturpreisträgerin Nino Haratischwili, die britische Schriftstellerin A.L. Kennedy, Navid Kermani, der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Harald Lesch, Adolf Muschg, Edward St. Aubyn und Martin Walser, der chinesische Autor und Friedenspreisträger Liao Yiwu, Adam Zagajewski aus Polen und Serhij Zhadan aus der Ukraine. Im Kinder- und Jugendbuch-Genre sind unter anderem Kirsten Boie und Jonathan Stroud dabei.

Festprogramm im Literaturhaus - mit Panoptikum-Bar

Das Literaturhaus München im Frühling, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Zum Literaturfest bietet das Literaturhaus ein Festprogramm. Lesungen, Vorträge, Gespräche und vieles mehr.

2017 gab es zum ersten mal die Festivalbar "Panoptikum" in der Ausstellungshalle des Literaturhauses. Tagsüber war es eine "Hörbar", in der Ihr Podcasts lauschen konntet, abends verwandelte sich die Bar in ein Festivaltreff, wo es Konzerte, Performances und Lesungen gab. Und das Ganze war gestaltet wie eine Filmkulisse mit Wachsfigurenkabinett. Ihr dürft gespannt sein, was sich das Literaturhaus dieses Jahr einfallen lässt.

Zum Abschluss gibt es Gelegenheit für Entdeckungen auf dem Independent-Markt "Andere Bücher braucht das Land". Hier präsentieren unabhängige Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihr Programm.

 

Mehr rund um Literatur in München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top