Literaturfest München im November 2021: Veranstaltungen, Tickets, Highlights

Programm im Literaturhaus, bei der Bücherschau im Gasteig und online

Mit einer gemeinsamen Eröffnung am 17.11. im Gasteig starten Literaturhaus und Bücherschau das Literaturfest München 2021. In der Herbstedition feiert es mit einem hochkarätigen Festprogramm, zwei Buchausstellungen und vielen internationalen Gästen die wichtigsten Neuerscheinungen des Jahres. Das Programm richtet sich an Leser*innen aller Altersstufen.

In Kooperation mit dem Kulturreferat

Dieser Beitrag über das Literaturfest wird vom Kulturreferat der Landeshauptstadt gefördert. Die Inhalte wurden zwischen dem Kulturreferat und muenchen.de, dem offiziellen Stadtportal, abgestimmt.

Neuerscheinungen, Lesungen, Diskussionen vor Ort und im Livestream

Eigene Welten schaffen, Empathie und Toleranz lernen, Demokratie fördern: Lesen und Lesebegeisterung bei jungen Menschen entfachen, ist wichtig für die Gesellschaft. Deshalb wird ein Schwerpunkt auf dem Literaturfest München das Erzählen von Geschichten sein und das „Abtauchen“ ins Lesen als Alternative und Ergänzung zu digitalen Welten. 

Das Programm der Herbstausgabe bietet viele Highlights: Bei täglich mehreren Veranstaltungen im Literaturhaus und im Gasteig werden die wichtigsten Neuerscheinungen der Saison vorgestellt. Darunter sind große Romane, literarische Entdeckungen und Bücher, die die aktuelle Debatte bestimmen.

Bei der Herbstedition des Fests stellen Tomas Espedal, Irene Dische, Lázló Krasnahorkai und Shumona Sinha ihre neuen Bücher vor, mit Pajtim Statovci kommt der Start der jungen europäischen Literatur nach München. Unter den weiteren Autor*innen sind unter anderem: Sasha Marianna Salzmann, Antje Rávik Strubel, Herlinde Koelbl, Edgar Selge, Julia Franck und Elke Heidenreich. Im Livestream sind Cornelia Funke, Andreas Steinhöfel, Jason Reynolds und Karen M. McManus zu erwarten.

Den Abschluss bildet ein Abend zum Thema „Neue Schule“: Wie können wir junge Menschen zum Lesen bringen? 

Das tägliche Programm im Literaturhaus

Die Veranstaltungen finden im Saal (3. OG) des Literaturhauses statt. Wer nicht live vor Ort mit dabei sein kann, für den oder die gibt es die Möglichkeit, die Veranstaltungen per Stream mitzuerleben. 

Münchner Bücherschau im Gasteig – auch für Kinder und Jugendliche

Bücherschau auf dem Literaturfest, Foto: Kerstin Dahnert
Foto: Kerstin Dahnert Münchner Bücherschau im Gasteig

Vom 18.11. bis 5.12. findet die 62. Münchner Bücherschau statt. Die Besucher*innen erwarten Bücher aus über 130 Verlagen, darunter einige Neuerscheinungen. Auch dazu gehören die Live-Events, also vor allem Gespräche und Lesungen mit den Autor*innen. Täglich von 8 bis 23 Uhr kann man bei freiem Eintritt durch die Buchausstellung im Gasteig in Haidhausen stöbern und mit Autor*innen ins Gespräch kommen – vor Ort und auch online. Einen Schwerpunkt bildet das vielfältige Angebot für Kinder und Jugendliche

Markt der unabhängigen Verlage im Literaturhaus

Der Markt der unabhängigen Verlage "Andere Bücher braucht das Land", Foto: Alke Wendlandt
Foto: Alke Wendlandt Bücher beim Markt der unabhängigen Verlage "Andere Bücher braucht das Land"

Der Markt der unabhängigen Verlage "Andere Bücher braucht das Land" ist am ersten Adventswochenende (27./28.11., jeweils 11-18 Uhr) im Literaturhaus München. Dort präsentieren sich über 30 unabhängige Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zu entdecken gibt es Prosa, Pop und Poesie, literarische Neu- und Wiederentdeckungen, illustrierte Bücher und Graphic Novels, Kinderbücher und Kalender, druckgrafische Werke und buchkünstlerische Editionen.

Mehr rund um Literatur in München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top