Skurrile Kleinode fernab vom Mainstream

Das Kurzfilmfestival „Bunter Hund“ widmet sich vom 7. bis 10.3.2019 im Werkstattkino ausgesuchten Werken aus aller Welt - skurril, spannend und keinesfalls Mainstream. Thematisch sind die Kurzfilme nach Wettbewerbskategorien geordnet, der beste Film gewinnt die Trophäe „Hasso“. Karten gibt es nur an der Abendkasse.

Wettbewerb: Filme kämpfen um den "Hasso"

Szene aus dem Film "Monday - A German Love Story", Foto: Bunter Hund Filmfestival
Foto: Bunter Hund Filmfestival

386 Filme haben sich in diesem Jahr für die Teilnahme am „Bunter Hund“-Festival beworben, 36 haben es letztlich auf die Leinwand des Werkstattkinos geschafft. Mit dabei sind kleine Meister-Werke aus aller Welt. Eine bunte Mischung aus Dokumentarfilmen, experimentellen Werken, Animationsfilmen und Kurzerzählungen steht bei dem kleinen Festival auf dem Programm. Die Filmlängen reichen von 1 Minute bis maximal 20 Minuten.

Alle Filme, die in den vier Wettbewerbskategorien „Helden wie wir“, „Arbeit ist das halbe Leben“, „Heimat“ und „Liebe & andere Grausamkeiten“ laufen, können den Hauptpreis „Hasso“ gewinnen. Wer die mit 500 Euro dotierte Trophäe am Ende bekommt, entscheidet das Publikum. Richtig skurril sind die Kurzfilme im Sonderprogramm "20 Jahre Trash". Am Sonntag um 19 Uhr fällt die Entscheidung - die Filme mit den besten Bewertungen laufen noch einmal und der Hasso-Sieger wird von den Zuschauern gekürt!

Zuschauer wählen Gewinner des Kurzfilm-Festivals

Klassiker in 3 Minuten: Cyrano de Bergerac, Foto: Bunter Hund
Foto: Bunter Hund

Seit den Anfängen des Festivals wurden schon mehr als 1000 deutsche und internationale Kurzfilme präsentiert. Das Besondere dabei: Nicht eine professionelle Jury kürt den Gewinner, sondern die Zuschauer selbst wählen ihren Liebling, der die mit 500 Euro dotierte Sieg-Trophäe „Hasso“ bekommt. Bei jeder Vorführung werden Stimmzettel verteilt. Organisiert wird der „Bunte Hund“ privat von einer Gruppe Filmbegeisterter. Der sehr persönliche Charakter des Festivals ermöglicht es auch, nach den Vorführungen mit den anwesenden Filmschaffenden ins Gespräch zu kommen.

Karten gibt es nur an der Abendkasse, die jeweils 30 Minuten vor den Vorstellungen aufmacht. Reservierungen sind nicht möglich.

Wann läuft welche Programmreihe?

Freitag, 8.3.2019
18 Uhr: Arbeit ist das halbe Leben, 20 Uhr: Helden wie wir, 22 Uhr: Liebe & andere Grausamkeiten

Samstag, 9.3.2019
18 Uhr: Liebe & andere Grausamkeiten, 20 Uhr: Heimat, 22 Uhr: 20 Jahre Trash

Sonntag, 10.3.2019
17 Uhr: 20 Jahre Trash, 19 Uhr: Der Preis ist heiß!, 21 Uhr: Der Preis ist heiß (Wiederholung)!

Mehr Veranstaltungstipps für München

Top